Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-55015-1.jpg
   

Der eine und einzige Gott

Monotheistische Formeln im Urchristentum und ihre Vorgeschichte bei Griechen und Juden

85,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
345 Seiten
ISBN: 978-3-525-55015-1
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2012, 2011
The author presents the tradition of monotheistic ideas and formulas in three parts, beginning... mehr
Der eine und einzige Gott
The author presents the tradition of monotheistic ideas and formulas in three parts, beginning with non-Jewish world, then turning to the Old Testament and finally to the New Testament. She studies the to date little known beginnings of non-Jewish monotheistic thinking, for example, among the Greek Presocratics, Plato and the Stoics up to the beginnings of the Roman Empire. The second chapter is devoted to the use of monotheistic formulas in the Old Testament and in the Jewish writings of Greek and Roman times. In the third chapter the author asks how it was possible that early Chistianity, having received the monotheistic creed of God the Father, could have accepted Jesus Christ as a divine figure – as the “son” next to the “father.”
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 2,7cm, Gewicht: 0,7 kg
Kundenbewertungen für "Der eine und einzige Gott"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Darina Staudt
    • Darina Staudt, geb. 1973 in Prešov, promovierte 2009 an der Theologischen Fakultät in Heidelberg.
      mehr...
Novum Testamentum et Orbis Antiquus / Studien zur Umwelt des Neuen Testaments Zur gesamten Reihe