Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-55198-1.jpg

Hilaria evangelica academica

Das Reformationsjubiläum von 1717 an den deutschen lutherischen Universitäten

70,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
361 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-525-55198-1
Vandenhoeck & Ruprecht
Der 31. Oktober 1517 galt schon bald nach dem Tod Martin Luthers als die Geburtsstunde der... mehr
Hilaria evangelica academica
Der 31. Oktober 1517 galt schon bald nach dem Tod Martin Luthers als die Geburtsstunde der Reformation. Aus diesem Wissen entwickelte sich im späten 16. Jahrhundert die Tradition des Reformationsgedächtnisses. Der 200. Jahrestag des Thesenanschlags wurde im gesamten europäischen Luthertum aufwendig gefeiert.Harm Cordes untersucht die geschichtlichen Hintergründe der Gedächtnisfeier von 1717 im lutherischen Deutschland und beschreibt am Beispiel der lutherischen Universitäten Verlauf und Gestaltung der Feierlichkeiten. Er erörtert theologische und historische Motive, die im Rahmen der akademischen Jubelfeiern besondere Bedeutung gewannen, und zeichnet ein differenziertes Bild vom Selbstverständnis des Luthertums im frühen 18. Jahrhundert.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24,2 x 2,6cm, Gewicht: 0,816 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Evang.-Luth. Landeskirche Hannovers,
  • Amt der VELKD
Kundenbewertungen für "Hilaria evangelica academica"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Forschungen zur Kirchen- und Dogmengeschichte Zur gesamten Reihe