Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Apokalypse und Philologie

Apokalypse und Philologie

Wissensgeschichten und Weltentwürfe der Frühen Neuzeit

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
388 Seiten, mit zahlr. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-89971-313-8
V&R Unipress, 1. Auflage 2007
Die Aufsätze von Wilhelm Schmidt-Biggemann befassen sich mit der Wissensgeschichte der Frühen... mehr
Apokalypse und Philologie
Die Aufsätze von Wilhelm Schmidt-Biggemann befassen sich mit der Wissensgeschichte der Frühen Neuzeit und behandeln die für diese Zeit zentralen Wissenschaften: die Philologie und die Theologie. Zudem wird die Topik als Methode der enzyklopädischen Wissensordnung untersucht. In ihrem durch die Theologie vorgegebenem Rahmen wird das Wissen der Welt gefasst, sofern es durch den göttlichen Schöpfungsakt zugewiesen ist. Es ist das Wissen, das vor dem Sündenfall dem Menschen zukam, das im Prozess der Geschichte wiedergewonnen und sich am Ende der Geschichte in der Anschauung Gottes vollenden wird. Der wissenschaftliche Fortschritt besteht mithin in der Annäherung an den Status der beseligenden Theorie.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 3,7cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Apokalypse und Philologie"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Wilhelm Schmidt-Biggemann
    • Wilhelm Schmidt-Biggemann ist emeritierter Professor für Geschichte der Philosophie und der Geisteswissenschaften an der Freien Universität Berlin.
      mehr...
    • Boris Bayer (Hg.)
    • Boris Bayer studiert Philosophie und Mathematik und ist am Interdisziplinären Zentrum »Mittelalter – Renaissance – Frühe Neuzeit« in Berlin tätig.
      mehr...
Berliner Mittelalter- und Frühneuzeitforschung. Zur gesamten Reihe