Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-36984-5.jpg

Neue Orte – neue Menschen

Jüdische Lebensformen in St. Petersburg und Moskau im 19. Jahrhundert

60,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
459 Seiten, mit 21 Abb. und 15 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-525-36984-5
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2006
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden St. Petersburg und Moskau zu neuen Städten der... mehr
Neue Orte – neue Menschen
In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden St. Petersburg und Moskau zu neuen Städten der jüdischen Siedlungsgeschichte. Die Studie betrachtet die Geschichte der Petersburger und Moskauer Juden als langfristigen Prozess geographischer und kultureller Mobilität. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Modifizierung und Bewahrung herkömmlicher Gemeindestrukturen und Wertvorstellungen. Yvonne Kleinmann untersucht jüdische Sozialstrukturen, Organisationsformen und religiöse Artikulationen im Kontext der Rechtsstellung von Juden auf zentralrussischem Territorium. Sie beschreibt die beiden multiethnischen Großstädte als Orte ökonomischer Konkurrenz und interethnischen Konflikts. Zugleich zeigt sie ihre Möglichkeiten auf, kulturelle Räume jenseits ethnisch-religiöser Zugehörigkeit zu schaffen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 3,3cm, Gewicht: 0,897 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Gerda Henkel Stiftung
Kundenbewertungen für "Neue Orte – neue Menschen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Yvonne Kleinmann
    • Dr. Yvonne Kleinmann ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Simon-Dubnow-Institut für jüdische Geschichte und Kultur an der Universität Leipzig.
      mehr...
Schriften des Simon-Dubnow-Instituts. Zur gesamten Reihe