Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-36986-9.jpg

Selbstorganisation und Bürgerlichkeit

Jüdisches Vereinswesen in Odessa um 1900

37,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
285 Seiten, mit 14 Abb. und 23 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-525-36986-9
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2007
Die Hafenstadt Odessa ist ein besonderer Erinnerungsort der jüdischen Geschichte. Mehr noch als... mehr
Selbstorganisation und Bürgerlichkeit
Die Hafenstadt Odessa ist ein besonderer Erinnerungsort der jüdischen Geschichte. Mehr noch als in anderen Metropolen des Zarenreichs gab es hier am Ende des ›langen‹ 19. Jahrhunderts ein reiches und differenziertes Vereinswesen, das weder die Polizeizensur Russlands noch die sich regelmäßig in Pogromen entladenden sozialen Spannungen zu unterdrücken vermochten. Besonders die jüdische Mittel- und Oberschicht sah in dieser Form von Selbstorganisation ihre kulturellen Ideale verwirklicht. Alexis Hofmeister untersucht Entstehung und Struktur jüdischer Vereine in Odessa und zeigt, wie sich hier eine Form von Bürgerlichkeit entwickelte, die moderne zeitspezifische und traditionell jüdische Aspekte miteinander vereinte – eine Mischung, die dem Phänomen der jüdischen Vereinsbildung exemplarische Bedeutung verleiht.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 23,8 x 2,4cm, Gewicht: 0,604 kg
Kundenbewertungen für "Selbstorganisation und Bürgerlichkeit"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Alexis Hofmeister
    • Dr. Alexis Hofmeister ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator Projekt "Imperial Subjects" an der Universität Basel.
      mehr...
Schriften des Simon-Dubnow-Instituts. Zur gesamten Reihe