Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-36944-9.jpg

Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts / Simon Dubnow Institute Yearbook XIV/2015

ab 64,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
527 Seiten, mit 9 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-36944-9
Vandenhoeck & Ruprecht
Zwei Schwerpunkte stehen im Zentrum des Jahrbuchs 2015 des Simon-Dubnow-Instituts. Im Nachgang... mehr
Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts / Simon Dubnow Institute Yearbook XIV/2015
Zwei Schwerpunkte stehen im Zentrum des Jahrbuchs 2015 des Simon-Dubnow-Instituts. Im Nachgang zum 100. Jahrestag seit Ausbruch des Ersten Weltkriegs widmet sich ein thematischer Fokus Leben und Werk des Universalhistorikers, Soziologen und Sprachphilosophen Eugen Rosenstock-Huessy (1888–1973), für den der Erste Weltkrieg zu einem epistemologischen Schlüsselerlebnis wurde. Die in dem Schwerpunkt versammelten Beiträge behandeln unter anderem die geistesgeschichtliche Bedeutung des „Leipziger Nachtgesprächs“ im Jahr 1913, an dem neben Rosenstock-Huessy auch Franz Rosenzweig und Rudolf Ehrenberg teilnahmen. Der andere thematische Schwerpunkt befasst sich mit der dokumentarischen und fiktionalen Darstellung von Geschichte nach dem Holocaust. Von der Verschiedenartigkeit der Abbildung und des Diskurses historischer und politischer Ereignisse in den darstellenden Künsten ausgehend, wird in einem weiter gefassten Rahmen nach deren Einfluss im Kontext der Erforschung der Nachkriegsgeschichte gefragt. Wie und in welchem Umfang haben Theater und Film die gesellschaftlichen Diskussionen um jüdische Geschichte und Kultur und damit die Wahrnehmungsgeschichte des Holocaust mitgestaltet.Im Allgemeinen Teil und in den Rubriken des Jahrbuchs finden sich Beiträge zur Gedächtnisgeschichte, zur Wissenschafts-und Rechtsgeschichte in Palästina/Israel, zur Religionsgeschichte sowie zur russisch-jüdischen Literatur- und Verlagsgeschichte des 19. Jahrhunderts.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,0 x 23,7 x 4,2cm, Gewicht: 1,015 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Leibniz-Institut f. jüdische Geschichte und Kultur
Kundenbewertungen für "Jahrbuch des Simon-Dubnow-Instituts / Simon Dubnow Institute Yearbook XIV/2015"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Raphael Gross (Hg.)
    • Raphael Gross ist Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum und Professor an der Universität Leipzig. Von April 2015 bis April 2017 war er Direktor des Simon-Dubnow-Instituts für jüdische Geschichte und Kultur.
      mehr...