Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20356-6.jpg

Eine jüdische Kindheit am Niederrhein

Die Erinnerungen des Julius Grunewald (1860 bis 1929)

23,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
208 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20356-6
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2009
Die autobiographischen Aufzeichnungen des jüdischen Arztes Dr. Julius Grunewald (1860–1929) aus... mehr
Eine jüdische Kindheit am Niederrhein

Die autobiographischen Aufzeichnungen des jüdischen Arztes Dr. Julius Grunewald (1860–1929) aus Kaldenkirchen an der deutsch-niederländischen Grenze führen Kindheit und Jugend eines hellwachen, scharfsichtig beobachtenden und früh schon seine Lebensumstände reflektierenden Jungen vor Augen. Von väterlicher Seite streng jüdisch-orthodox geprägt, von mütterlicher Seite eher liberal und vor allem musisch beeinflusst, beschreibt Grunewald seine Kindheit und Jugend in einer Generation, deren Eltern noch Metzger und Kleinhändler, deren Kinder aber schon Großbürger und wissenschaftlich herausragende Persönlichkeiten waren. Grunewald sieht seine Glaubensgenossen durchaus kritisch, stellt aber die religiöse Inbrunst, die ihn als Jugendlicher in Synagoge und Familie erfasste, detailreich, glaubhaft und nachvollziehbar dar. Viele andere Aspekte – das Verhältnis zur christ­lichen Bevölkerung, der Besuch konfessioneller Schulen, die politische Orientierung der Juden im Kulturkampf – machen die Lektüre dieser Kindheits- und Jugenderinnerungen zu einer einmaligen Binnensicht jüdischen Alltags zwischen 1860 und 1880.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Eine jüdische Kindheit am Niederrhein"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos