Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20382-5.jpg
50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
313 Seiten, 8 s/w-Abb. auf 6 Taf., gebunden
ISBN: 978-3-412-20382-5
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2009
Jacob Simon (1865–1943) stammte aus einer Familie, die in der jüdischen Gemeinde Hildburghausens... mehr
Ein jüdisches Leben in Thüringen

Jacob Simon (1865–1943) stammte aus einer Familie, die in der jüdischen Gemeinde Hildburghausens über mehrere Generationen Führungspositionen innehatte. Nach dem Jurastudium in München, Leipzig und Jena ließ er sich 1891 als Rechts­anwalt in Meiningen nieder und übernahm 1919 den Vorsitz der dortigen jüdischen Gemeinde. 1933 verlor er die Zulassung als Notar, 1938 die als Rechtsanwalt. Jacob Simon und seine Ehefrau wurden 1942 nach Theresienstadt deportiert, wo beide im Jahr darauf starben. Seine zwischen 1919 und 1930 geschriebenen Erinnerungen, die hier erstmals veröffentlicht werden, zeichnen ein lebendiges Bild des Alltags jüdischen Lebens in Thüringen während der Weimarer Republik.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Ein jüdisches Leben in Thüringen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Katharina Witter (Hg.)
    • Katharina Witter, geboren 1959 in Eisfeld, Studium der Geschichte und Archivwissenschaft an der Humboldt-Universität Berlin. Ab 1982 Tätigkeit im Archiv- und Museumswesen, seit 1990 am Thüringischen Staatsarchiv Meiningen, Referentin für die Bestände des Herzogtums Sachsen-Meiningen. Arbeiten zur Geschichte der thüringischen Porzellanindustrie und zum Herzogtum Sachsen-Meiningen bzw. Sachsen-Hildburghausen. Mitglied der Historischen Kommission für Thüringen.
      mehr...
    • Thüringisches Staatsarchiv Meiningen (Hg.)
    • Nach Abitur Studium der Geschichte u. lateinischen Philologie an der Universität Bonn, abgeschlossen mit Staatsexamen, anschließend Promotion mit einer Arbeit zur Schriftgutverwaltung des Trierer Erzbischofs Balduin von Luxemburg (gest. 1354). 1978-1980 Archivreferendar, Besuch der Archivschule Marburg. Von 1980 bis 1993 Archivar am Landeshauptarchiv Koblenz, 1993 bis 1997 Leiter der Abt. ältere Bestände am Thüringischen Hauptstaatsarchiv Weimar, seit April 1997 Leiter des Thüringischen...
      mehr...
Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Thüringen. Große Reihe Zur gesamten Reihe