Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die Apostelgeschichte
100,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
635 Seiten, Leinen
ISBN: 978-3-525-51627-0
Vandenhoeck & Ruprecht
Die Legitimität der Kirche als Gottesvolk aufzuzeigen, ist die Absicht der Apostelgeschichte des... mehr
Die Apostelgeschichte
Die Legitimität der Kirche als Gottesvolk aufzuzeigen, ist die Absicht der Apostelgeschichte des Lukas. Er stellt die Geschichte der Anfänge des Christentums als Ausbreitung des Evangeliums von Jerusalem nach Rom aus der Perspektive der letzten Jahrzehnte des ersten Jahrhunderts dar. Diese Geschichte der Kirche setzt die Geschichte Gottes mit der Welt und seinem Volk seit ihrem Anfang fort. Gott ist die bestimmende und wirkende Kraft in der Geschichte, und durch ihn wird die Kirche identifiziert und ihre Botschaft legitimiert. Die Gemeinden der bis zum frühen 2. Jahrhundert theologisch und womöglich auch numerisch dominierenden Judenchristen, in Gemeinschaft mit der wachsenden Anzahl der Heidenchristen, sind die wahren Erben der Verheißungen Gottes an Israel.Lukas schreibt eine Apologie für die Berechtigung der gemischten Mission der Kirche unter Juden und gottesfürchtigen Heiden, vor allem für die Stellung der Heidenchristen als Glieder des Gottesvolkes. Hier schildert er die führende Rolle des Paulus. Mit großer Erzählkunst gibt Lukas in dramatischen Episoden und Reden eine theologische Deutung der Geschichte des Gottesvolkes.Der Verfasser interpretiert die Apostelgeschichte vor allem von ihren auffallend starken jüdischen Zügen her neu und stellt damit grundlegende Annahmen der deutschen Actaforschung in Frage.Die bis zur 16. Auflage erschienene Bearbeitung von Ernst Haenchen (ISBN 3-525-51634-7) ist weiterhin lieferbar.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 17,5 x 25 x 4cm, Gewicht: 1,2 kg
Kundenbewertungen für "Die Apostelgeschichte"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Kritisch-exegetischer Kommentar über das Neue Testament Zur gesamten Reihe