Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Tradition und Redaktion in der Exoduserzählung

Tradition und Redaktion in der Exoduserzählung

Untersuchungen zur Endredaktion des Pentateuch

28,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
438 Seiten, Leinen
ISBN: 978-3-525-53870-8
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2000
Die Untersuchung beschäftigt sich am Beispiel von Ex 1–14 mit derjenigen Bearbeitungsstufe des... mehr
Tradition und Redaktion in der Exoduserzählung
Die Untersuchung beschäftigt sich am Beispiel von Ex 1–14 mit derjenigen Bearbeitungsstufe des Pentateuch, die maßgeblich für dessen vorliegende Textgestalt verantwortlich ist, und bietet eine neue literarhistorische Analyse der Exoduserzählung. Vornehmlich wird ein Zugang zur Rekonstruktion der Entstehung des Pentateuch gewonnen, der über die einzelnen Schulen und kontroversen Erklärungmodelle hinaus konsensfähig ist. Wie sind priesterschriftliche und nichtpriesterschriftliche Pentateuchtexte zusammengekommen? Eine durchlaufende priesterschriftliche Tetrateuchquelle und ein mit Ex 1 einsetzender nichtpriesterschriftlicher Erzählfaden – zwei ehedem selbständige Textgrößen – wurden von einer umfangreichen nachpriesterschriftlichen Endredaktion vereinigt. Dieses Ergebnis läßt sich zum Teil auch institutionsgeschichtlich absichern, denn die Endredaktion sucht bei den kultischen Bestimmungen den Ausgleich deuteronomistischer und priesterschriftlicher Vorstellungen zu einer Thora.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 23,7 x 3,2cm, Gewicht: 0,775 kg
Kundenbewertungen für "Tradition und Redaktion in der Exoduserzählung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Forschungen zur Religion und Literatur des Alten und Neuen Testaments Zur gesamten Reihe