Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Kritische Theologie ohne ein Wort vom Kreuz

Kritische Theologie ohne ein Wort vom Kreuz

Zum Verhältnis von Joh 1-12 und 13-20

70,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
249 Seiten, Leinen
ISBN: 978-3-525-53887-6
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2003
Welchen Stellenwert hat die Kreuzestheologie im Johannesevangelium, dessen Passionsbericht die... mehr
Kritische Theologie ohne ein Wort vom Kreuz
Welchen Stellenwert hat die Kreuzestheologie im Johannesevangelium, dessen Passionsbericht die Kreuzigung so ausführlich beschreibt? Besonders Exegeten reformatorischer Prägung halten das Kreuz für eine zentrale theologische Aussage dieses Evangeliums. Diese Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass für das Johannesevangelium nicht die Kreuzigungserzählung, sondern die Selbstoffenbarung Jesu in Reden und Zeichen den thematischen Mittelpunkt bildet: Im Ruf des Irdischen, der sich mitten unter den in Finsternis und Tod Gefangenen als das Licht der Welt, die Auferstehung und das Leben offenbart, entdeckt das vierte Evangelium den kritischen hermeneutischen Schlüssel, der die Wahrheit über Gott und die Welt erschließt.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,9 x 23,7 x 1,7cm, Gewicht: 0,49 kg
Kundenbewertungen für "Kritische Theologie ohne ein Wort vom Kreuz"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Forschungen zur Religion und Literatur des Alten und Neuen Testaments Zur gesamten Reihe