Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Israel am Gottesberg

Israel am Gottesberg

Eine Untersuchung zur Literargeschichte der vorderen Sinaiperikope Ex 19-24 und deren historischem Hintergrund

90,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
295 Seiten, mit 3 Tab., gebunden
ISBN: 978-3-525-53795-4
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 1998
Ex 19–24 erzählt von der Grundlegung der staatlichen Verfassung Israels. Die... mehr
Israel am Gottesberg

Ex 19–24 erzählt von der Grundlegung der staatlichen Verfassung Israels. Die sprachwissenschaftlich fundierte Analyse der Texte zeigt, dass die Autoren darin nicht die Zeit der erzählten Handlung, sondern ihre eigene Zeit reflektieren. Die mehrfach fortgeschriebene Erzählung erweist sich als programmatisches Werk der Exils- und Nachexilszeit. Die politisch führenden Kreise haben ihre Konzeptionen von der gesellschaftlichen Verfasstheit Israels mit Hilfe der Textfiktion einer Theophanie am Gottesberg zum Ausdruck gebracht. Die Textakteure stehen am Gottesberg in unterschiedlicher Distanz zu Gott und nehmen Gott in unterschiedlicher Weise wahr. Diese Unterschiede sind Ausdruck von divergierenden politischen Konzeptionen. Die gesellschaftlichen Auseinandersetzungen zwischen den Heimkehrern aus dem Exil und den Nichtexilierten sowie die zwischen Laien und Priestern haben sich in den Texten niedergeschlagen. Welche Funktion sollen gesellschaftliche Eliten haben? Sind sie überhaupt wünschenswert? Wie sollen Rechtsordnung, Kult und politische Gremien organisiert sein? Die Studie zeigt, welche Antworten von den beteiligten gesellschaftlichen Gruppen im Laufe einer rund 250-jährigen Fortschreibungsgeschichte gegeben wurden und wie aus einem Verfassungsentwurf die Tora Israels wurde.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 23,5 x 2,5cm, Gewicht: 0,61 kg
Kundenbewertungen für "Israel am Gottesberg"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.