Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Hellenismus und Judentum

Hellenismus und Judentum

Vier Studien zu Daniel 7 und zur Religionsnot unter Antiochus IV.

50,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
158 Seiten, mit 21 Abb., gebunden
ISBN: 978-3-525-53992-7
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2000
Die vier Studien weisen hellenistische Einflüsse auf judäische Texte und Ereignisse des 2. Jh.... mehr
Hellenismus und Judentum

Die vier Studien weisen hellenistische Einflüsse auf judäische Texte und Ereignisse des 2. Jh. v. Chr. nach, bei denen solche bisher kaum vermutet wurden. In Daniel 2–7 spielt der Gegensatz »Mensch – Tier« eine zentrale Rolle. Die Thematik ist nicht altorientalisch, sondern entstammt der aristotelischen und stoischen Philosophie. Die zweite Studie weist nach, dass das Modell des geheimnisvollen vierten Tieres in Daniel 7 der seleukidische Kriegselefant ist. Die dritte Studie will aufzeigen, dass die Straf- und Reform-Maßnahmen Antiochus’ IV. von der hellenistischen Idee der zwei Gesichter des Judentums inspiriert war, einem bewunderten (Monotheismus, Bildlosigkeit) und einem verachteten (Speisetabus, Beschneidung). Die vierte Studie demonstriert, dass 1 Makk 2 wenig mit den historischen Ereignissen zu tun hat, sehr viel aber mit der Rechtfertigung problematischer Positionen der hasmonäischen Bewegung.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 1,5cm, Gewicht: 0,385 kg
Kundenbewertungen für "Hellenismus und Judentum"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Othmar Keel
    • Dr. Othmar Keel ist Begründer der Reihe Orbis Biblicus et Orientalis , Gründungspräsident der Schweizerischen Gesellschaft für Orientalische Altertumswissenschaft und ehem. Präsident der Stiftung BIBEL+ORIENT.
      mehr...