Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Das Heiligtum von Bethel im Spiegel des Hoseabuches
21,95 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

vergriffen, nur noch online erhältlich

Ausgabeformat:

Sprache:
272 Seiten, Leinen
ISBN: 978-3-525-53867-8
Vandenhoeck & Ruprecht
Diese Studie zeichnet ein literargeschichtlich differenziertes Bild der Kritik am Betheler... mehr
Das Heiligtum von Bethel im Spiegel des Hoseabuches
Diese Studie zeichnet ein literargeschichtlich differenziertes Bild der Kritik am Betheler Heiligtum im Hoseabuch. Dadurch wird es möglich, das Verhältnis zwischen den hoseanischen Texten und dem Fremdgötter- und Bildverbot genauer zu bestimmen. In die Analyse einbezogen werden auch die zahlreichen Hinweise auf den Exodus im Hoseabuch. Schließlich wird die Besonderheit der Reichstheologie des Nordreiches aufgewiesen, zum Teil unter Verwendung bislang noch nicht ausgewerteten religionsgeschichtlichen Vergleichsmaterials. Zu den wesentlichen Ergebnissen der Untersuchung gehört, daß eine unter dem Anspruch des Ausschließlichkeitsanspruches Jahwes geführte Polemik gegen Bethel dem Propheten abgesprochen werden muß, sondern einer späteren Fortschreibung des Hoseabuches zugehört. Damit steht auch eine Sonderstellung Hoseas gegenüber anderen Propheten des 8. Jahrhunderts vor Christus in Frage.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,6 x 2cm, Gewicht: 0,52 kg
Kundenbewertungen für "Das Heiligtum von Bethel im Spiegel des Hoseabuches"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Henrik Pfeiffer
    • Dr. theol. Henrik Pfeiffer ist Privatdozent und wissenschaftlicher Mitarbeiter für Altes Testament an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er habilitierte sich 2003 in Berlin.
      mehr...
Forschungen zur Religion und Literatur des Alten und Neuen Testaments Zur gesamten Reihe