Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
U1_9783737013376.jpg
   

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
299 Seiten, mit 10 Abbildungen, Onlinequelle (E-Library)
ISBN: 978-3-7370-1337-6
V&R unipress, 1. Auflage 2023
Japanische Familienunternehmen gehören zu den langlebigsten der Welt, viele blicken auf eine... mehr
Erfolgsmuster langlebiger Familienunternehmen in Japan

Japanische Familienunternehmen gehören zu den langlebigsten der Welt, viele blicken auf eine Geschichte von 200 Jahren und mehr zurück. Anhand der historischen und kulturellen Rahmenbedingungen werden in diesem Band mittels Fallbeispielen drei Faktoren identifiziert, die diese Langlebigkeit begünstigt haben: (1) das japanische Familiensystem favorisiert den ältesten Sohn für die Nachfolge; (2) Adoption eines Mitglieds der Zweigfamilie, des Schwiegersohns oder eines fähigen Managers als Möglichkeit, auf Nachfolgeschwierigkeiten flexibel zu reagieren; (3) Beziehungen zu Mitarbeitenden, Kunden, Zulieferern und Mitgliedern der örtlichen Gemeinde werden in die Perspektiven zur Kontinuität einbezogen. Die BeiträgerInnen analysieren zudem, wie Familienunternehmen mit der Herausforderung des Wertewandels in der japanischen Gesellschaft umgehen.

Japanese family businesses are among the oldest in the world and many of them prove a history record of 200 years and more. Research on several case studies of century old firms in Japan reveal three factors as secrets of their longevity: (1) the Japanese family system favorizing the succession of the eldest son in the headship of family and business, (2) the option to adopt a member of a branch family, a daughter’s husband, or a capable manager into the main family in case of necessity, and (3) the inclusion of the relationship with employees, customers, and members of the local community into the development of a strategy to longevity. The contributors analyse the perspectives on how to deal with the challenges the Japanese family businesses face with regard to the changes in the Japanese society of the past decades.

Kundenbewertungen für "Erfolgsmuster langlebiger Familienunternehmen in Japan"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autor:inneninfos
    • Sigrun C. Caspary (Hg.)
    • Dr. Sigrun C. Caspary ist Senior Researcher am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Universität Witten/Herdecke. Die Japanologin arbeitet im Japan-Projekt des WIFU zur Langlebigkeit japanischer Familienunternehmen.
      mehr...
    • Tom Rüsen (Hg.)
    • Prof. Dr. Tom Rüsen ist Geschäftsführender Direktor des Wittener Instituts für Familienunternehmen (WIFU) und Honorarprofessor der Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft der Universität Witten/Herdecke. Er ist im Vorstand der WIFU-Stiftung, Witten, sowie als Coach und Berater von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien tätig.
      mehr...
    • Heiko Kleve (Hg.)
    • Prof. Dr. phil. Heiko Kleve ist Soziologe und Sozialpädagoge, systemischer Berater, Coach und Mediator sowie Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU), Department für Management und Unternehmertum (MUT), Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft (WiGe), Universität Witten/Herdecke. Er forscht, lehrt und berät zu Fragen der Lebensführung und Konfliktklärung in Unternehmerfamilien, zur...
      mehr...
    • Tobias Köllner (Hg.)
    • PD Dr. Tobias Köllner ist Senior Research Fellow am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) der Universität Witten/Herdecke. Der Ethnologe und Soziologe ist Stellvertretender Sprecher der AG Wirtschaftsethnologie der Deutschen Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie DGSKA sowie Vertreter des Mittelbaus im Zentrum für Transformationsforschung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
      mehr...
    • Rudolf Wimmer (Hg.)
    • Prof. Dr. Rudolf Wimmer ist apl. Professor am WIFU-Stiftungslehrstuhl Führung und Dynamik von Familienunternehmen am Wittener Institut für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke. Darüber hinaus ist er geschäftsführender Gesellschafter der osb Wien Consulting GmbH (Österreich).
      mehr...
Wittener Schriften zu Familienunternehmen Zur gesamten Reihe
 Open Access
Zeitschrift
 Open Access
Alltag – Erinnerung – Aufarbeitung an der Universität Wien
Alltag – Erinnerung – Aufarbeitung an der...
  • Christoph Augustynowicz  (Hg.),
  • Martina Fuchs  (Hg.),
  • Florian Ostrowski  (Hg.)
 Open Access
Romantik 2023
Romantik 2023
  • Gísli Magnússon  (Hg.),
  • Benedikt Hjartarson  (Hg.),
  • Kim Simonsen  (Hg.),
  • Thor J. Mednick  (Hg.),
  • Marie-Louise Svane  (Hg.),
  • Marja Lahelma  (Hg.),
  • Sine Krogh  (Hg.)
 Open Access
Nicolaus Copernicus in the Culture of Memory
Nicolaus Copernicus in the Culture of Memory
  • Wojciech Piasek  (Hg.),
  • Adam Kola  (Hg.)
 Open Access
Religionsunterricht ›vor Ort‹ weiterentwickeln
Religionsunterricht ›vor Ort‹ weiterentwickeln
  • Konstantin Lindner,
  • Henrik Simojoki,
  • Laura Rudroff,
  • Magdalena Endres
 Open Access
NEU
 Open Access
Redeeming the Sense of Universalities
Redeeming the Sense of Universalities
  • Trygve Wyller  (Hg.),
  • Johanna Gustafsson Lundberg  (Hg.),
  • Niels Henrik Gregersen  (Hg.)
 Open Access
 Open Access
NEU
978-3-412-52979-6.jpg
Making Saints in a “Glocal” Religion
  • Birgit Emich  (Hg.),
  • Daniel Sidler  (Hg.),
  • Samuel Weber  (Hg.),
  • Christian Windler  (Hg.)
 Open Access
Re-Thinking Agency
Re-Thinking Agency
  • Joanna Godlewicz-Adamiec  (Hg.),
  • Paweł Piszczatowski  (Hg.)
 Open Access
U1_9783737017602.jpg
Putting knowledge(s) into perspective?
  • Katharina Poltze  (Hg.),
  • Birte Schröder  (Hg.)
 Open Access
Digitale Strategien zur Erschließung prekärer Bestände
Digitale Strategien zur Erschließung prekärer...
  • Birgit Peter  (Hg.),
  • Georg Vogt  (Hg.),
  • Clemens Baumann  (Hg.),
  • Klaus Illmayer  (Hg.),
  • Alexander Rind  (Hg.),
  • Sara Tiefenbacher  (Hg.)
 Open Access
U1_9783737017572.jpg
The ‘Second World’ in Contemporary British Writing
  • Katrin Berndt  (Hg.),
  • Andrew Wells  (Hg.)
 Open Access
Internationale Bildungskooperation im Bereich Deutsch als Fremdsprache
Internationale Bildungskooperation im Bereich...
  • Sabine Jentges  (Hg.),
  • Kathrin Siebold  (Hg.),
  • Sylwia Adamczak-Krysztofowicz  (Hg.)
 Open Access
NEU
U1_9783737014274.jpg
Integration durch Geschichte?
  • Alfons Kenkmann  (Hg.),
  • Martin Liepach  (Hg.),
  • Dirk Sadowski  (Hg.)
 Open Access
 Open Access
 Open Access
U1_9783737017473.jpg
Records – Management – Archives
  • Marlena Jabłońska  (Hg.),
  • Marcin Smoczyński  (Hg.)
 Open Access
U1_9783737017459.jpg
Species Cleansing
  • Gabriela Jarzębowska
 Open Access
978-3-205-22042-8.jpg
I libretti italiani a Vienna tra Sei e Settecento
  • Adriana De Feo  (Hg.),
  • Alfred Noe  (Hg.),
  • Nicola Usula  (Hg.)
 Open Access
978-3-525-30259-0.jpg
Hierarchies
  • Birgit Kolboske
 Open Access
978-3-412-53079-2.jpg
Gelistete Dinge
  • Elizabeth Harding  (Hg.),
  • Joëlle Weis  (Hg.)
 Open Access
NEU
978-3-666-50076-3.jpg
Religion and Ecology
  • Almut-Barbara Renger  (Hg.),
  • Juliane Stork  (Hg.),
  • Philipp Öhlmann  (Hg.)
 Open Access
2196-9027_2022_14_1.jpg
Diaconia 2023 Vol. 14, Issue 1
  • Annette Leis-Peters  (Hg.)
 Open Access
2196-9027_2022_13.2.jpg
Diaconia 2022 Vol. 13, Issue 2
  • Annette Leis-Peters  (Hg.)
 Open Access
War with Byzantium
War with Byzantium
  • Johannes Pahlitzsch  (Hg.),
  • Jörg Rogge  (Hg.),
  • Roman Shliakthin  (Hg.),
  • Ute Verstegen  (Hg.),
  • Ute Verstegen  (Hg.)
 Open Access
U1_9783737017008.jpg
Baltic Peripeties
  • Eckhard Schumacher  (Hg.),
  • Cordelia Heß  (Hg.)
 Open Access
Studien zur Alten Musik in klösterlichen Archiven
Studien zur Alten Musik in klösterlichen Archiven
  • Martin Haltrich  (Hg.),
  • Jana Perutková  (Hg.),
  • Eva Veselovská  (Hg.)
 Open Access
NEU
 Open Access
NEU
 Open Access
2196-9027_2022_13.1.jpg
Diaconia 2022 Vol. 13, Issue 1
  • Annette Leis-Peters  (Hg.)
 Open Access
NEU
U1_9783737017046.jpg
Vulnerability
  • Silvia Bonacchi  (Hg.)
 Open Access
978-3-525-53500-4.jpg
Schöpfung
  • Othmar Keel,
  • Silvia Schroer
 Open Access
NEU