Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-22508-7.jpg

Krumme Touren in der Wirtschaft

Zur Geschichte ethischen Fehlverhaltens und seiner Bekämpfung

40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
215 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-22508-7
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2015
„Krumme Touren“ in der Wirtschaft werden in der aktuellen Debatte oft bemängelt. Doch wer zieht... mehr
Krumme Touren in der Wirtschaft

„Krumme Touren“ in der Wirtschaft werden in der aktuellen Debatte oft bemängelt. Doch wer zieht die Grenzlinie zwischen legitimem und illegitimem Verhalten von Unternehmern und Firmen? Diese Fragestellung verfolgen die Autoren des Bandes anhand von europäischen Beispielen aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Dabei zeigt sich, dass unternehmerische Handlungsnormen weder konstant noch unumstritten waren. Die Beiträge richten den Blick auf öffentliche Kritik und Skandale, Gerichtsprozesse, unternehmerische Selbstregulierung und staatliche Maßnahmen. Dabei tritt ein Spannungsverhältnis zwischen dem Prinzip der Gewinnmaximierung einerseits und Werten wie Gemeinwohl, Transparenz oder politischen Idealen andererseits zutage.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Krumme Touren in der Wirtschaft"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jens Ivo Engels (Hg.)
    • Dr. Jens Ivo Engels ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Technischen Universität Darmstadt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf der Geschichte der Korruption, Umweltgeschichte, Geschichte von Infrastrukturen sowie Monarchie.
      mehr...
    • Andreas Fahrmeir (Hg.)
    • Andreas Fahrmeir ist Professor für Neuere Geschichte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die deutsche und britische Geschichte des 19. Jahrhunderts, Normenwandel, Bürgerschaft und Staatsangehörigkeit sowie Wirtschaftsgeschichte.
      mehr...
    • Frédéric Monier (Hg.)
    • Dr. Frédéric Monier ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Avignon. Er beschäftigt sich mit der politischen Geschichte der Dritten Französischen Republik mit Schwerpunkten auf politische Korruption, politische Patronage und Furcht vor Komplotten.
      mehr...
    • Olivier Dard (Hg.)
    • Olivier Dard ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Paris IV-Sorbonne. Zu seinen Forschungsinteressen gehört die Geschichte französischer Eliten, des Wirtschaftslobbyismus, rechter politischer Strömungen und ihrer Führer in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
      mehr...