Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-10526-9.jpg

Geschichte der ökonomischen Analyse 1/2

Mit einer Einleitung von:
  • Alexander Ebner
Mit einem Vorwort von:
  • Fritz K. Mann
110,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
1.579 Seiten, in zwei Teilbänden, gebunden
ISBN: 978-3-525-10526-9
Vandenhoeck & Ruprecht, Neuausgabe 2007
Joseph Schumpeters »Geschichte der ökonomischen Analyse« gilt als Meilenstein einer... mehr
Geschichte der ökonomischen Analyse 1/2
Joseph Schumpeters »Geschichte der ökonomischen Analyse« gilt als Meilenstein einer dogmenhistorischen Aufarbeitung wirtschaftswissenschaftlichen Denkens.Die Spannweite des Buches reicht von den Anfängen ökonomischer Analyse im antiken Wirtschaftsdenken bis hin zur modernen keynesianischen Makroökonomik. Neben dem einzigartigen enzyklopädischen Charakter der dogmenhistorischen Ausführungen basiert die analytische Bedeutung dieses Schumpeterschen Spätwerks auf wissenschaftsphilosophischen Ausführungen, die die Diskussion zur Entwicklung der Wirtschaftstheorie methodologisch anreichern und dazu beitragen, sie in ihrem historisch-politischen Kontext einzubetten.Schumpeters Darstellung der ökonomischen Theoriegeschichte reflektiert immer auch sein eigenes Verständnis wirtschaftlicher Phänomene und Prozesse. In diesem Sinne repräsentiert die »Geschichte der ökonomischen Analyse« eine integrierte Gesamtschau von Schumpeters Vision des Wirtschaftslebens.Die Neuausgabe der lange vergriffenen deutschen Ausgabe wird erweitert um eine wirkungsgeschichtliche Einführung von Alexander Ebner.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 18,3 x 24,5 x 9,2cm, Gewicht: 2,841 kg
Kundenbewertungen für "Geschichte der ökonomischen Analyse 1/2"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Joseph A. Schumpeter
    • Joseph Alois Schumpeter (1883–1950) war einer der bedeutendsten Nationalökonomen des 20. Jahrhunderts. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften in Wien lehrte er an den Universitäten Czernowitz, Graz, Bonn und bis zu seinem Tod in Harvard.
      mehr...