Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-13806-6.jpg

Zwischen Hitler, Stalin und Antonescu

Rumäniendeutsche in der Waffen-SS

ab 37,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
361 Seiten
ISBN: 978-3-412-21718-1
Böhlau Verlag Köln, 2., durchgesehene Auflage
Die jüngere Vergangenheit der Deutschen im östlichen und südöstlichen Teil Europas ist in den... mehr
Zwischen Hitler, Stalin und Antonescu

Die jüngere Vergangenheit der Deutschen im östlichen und südöstlichen Teil Europas ist in den letzten Jahren wiederholt Gegenstand von Auseinandersetzungen gewesen. Osteuropäische Staaten haben aus unterschiedlichen Anlässen auf die NS-Sympathien der »Volksdeutschen« zwischen 1933 und 1945 hingewiesen, während von bundesdeutscher Seite die Geschichte der Vertreibungen nach dem Zweiten Weltkrieg in die Debatte gebracht wurde. Was aber ist wirklich über das Verhalten der Deutschen in diesen Regionen Europas bekannt? Für das Gebiet von Rumänien bietet nun der vorliegende Band Antworten auf diese Frage. So zeigt sich, dass sowohl die erste als auch die größte SS-Auslandsrekrutierung bei den deutschen Gruppen in Rumänien stattfand. Der freiwillige Eintritt der Rumäniendeutschen in die Waffen-SS kann dabei nicht nur als eine Unterstützung NS-Deutschlands – trotz oder wegen Hitlers – gewertet werden, sondern auch als Reaktion auf den Nationalismus des Heimatstaates und als ein deutliches Zeichen gegen das sowjetische System stalinistischer Prägung. Für dieses Buch ist Paul Milata mit dem Ernst-Habermann-Preis 2008 ausgezeichnet worden.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24,5 x 0,5cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Zwischen Hitler, Stalin und Antonescu"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Paul Milata
    • Paul Milata wurde mit einer diesem Buch zugrunde liegenden Arbeit an der Humboldt-Universität Berlin promoviert.
      mehr...