Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20895-0.jpg
75,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
441 Seiten, 55 s/w- u. 19 farb. Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-20895-0
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2012
Die letzten Dekaden des Lebens werden zunehmend aus der verengten Perspektive eines... mehr
Alter(n) anders denken

Die letzten Dekaden des Lebens werden zunehmend aus der verengten Perspektive eines Jugendlichkeitskultes und der Demographiedebatte wahrgenommen und folglich überwiegend negativ konnotiert. Dieser Tendenz setzt der Band die kulturelle Vielfalt des Alter(n)s entgegen: Zwanzig Beiträge aus biologischen, sozialwissenschaftlichen und kulturhistorischen Disziplinen beleuchten das Alter(n) in unterschiedlichsten Kulturen – angefangen bei ur- und frühgeschichtlichen Gemeinschaften über antike Hochkulturen des Mittelmeerraumes bis hin zu den Gesellschaften der Gegenwart. Durch diesen weiten Fokus werden verschiedenartigste historische und soziale Lebenswirklichkeiten alter ­Menschen präsentiert. Diese schärfen den Blick für die vielfältigen Prozesse, Erfahrungen und Potenziale des Alter(n)s und regen eine Reflexion der aktuellen Altersdiskurse an – die Voraussetzung dafür, Alter(n) anders zu denken. Band zur Tagung „2. Internationales Mainzer Symposium Anthropologie im 21. Jahrhundert zum Thema »Reflexionen zu Alter und Altern in Vergangenheit und Gegenwart. Biologische und kulturelle Perspektiven«“. Das Symposium fand vom 3. bis 5. April 2008 statt.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Alter(n) anders denken"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Brigitte Röder (Hg.)
    • Brigitte Röder ist Professorin für Ur- und Frühgeschichte an der Universität Basel und arbeitet derzeit v. a. zu sozial- und geschlechtergeschichtlichen Themen.
      mehr...
    • Willemijn Jong (Hg.)
    • Willemijn de Jong ist Titularprofessorin für Ethnologie an der Universität Zürich. Sie arbeitet zu sozialanthropologischen Themen, unter anderem zu Gender und Alter.
      mehr...
    • Kurt W. Alt (Hg.)
    • Kurt W. Alt ist Professor für Anthropologie an der Universität Mainz und beschäftigt sich mit der biologischen Rekonstruktion früherer Bevölkerungen, deren Lebensweise und Lebensbedingungen.
      mehr...
Kulturgeschichte der Medizin Zur gesamten Reihe