Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0255-7.jpg

Reizland DDR

Deutungen und Selbstdeutungen literarischer West-Ost-Migration

ab 49,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
429 Seiten, mit 5 Abbildungen, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0255-7
V&R Unipress
Die Migration von etwa einer halben Million Menschen aus westlichen Ländern in die DDR ist wenig... mehr
Reizland DDR
Die Migration von etwa einer halben Million Menschen aus westlichen Ländern in die DDR ist wenig erforscht. Dies gilt auch für das Gebiet der Literatur. Was so unterschiedliche Autoren wie Anna Seghers, Arnolt Bronnen, Heinar Kipphardt, Adolf Endler, Wolf Biermann, Gisela Kraft oder Ronald M. Schernikau verbindet, ist, sich einmal für ein Leben in der DDR entschieden zu haben. Einige von ihnen fanden in der sozialistischen Wahlheimat ihre Themen und ihr Publikum: häufig in zunehmender Distanz zur Kulturpolitik, mitunter auch in großer Nähe. Andere kehrten dem Land nach wenigen Jahren enttäuscht oder verbittert wieder den Rücken oder wurden hinausgedrängt. Die Beiträge beschäftigen sich mit den Motiven, Umständen, biographischen Konsequenzen, Selbstdeutungen und literarischen Resultaten der Übersiedlung in die SBZ bzw. in die DDR zwischen 1945 und 1989.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 2,6cm, Gewicht: 0,754 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Literaturforum im Brecht-Haus
Kundenbewertungen für "Reizland DDR"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Andreas Degen (Hg.)
    • Dr. Andreas Degen wurde an der Freien Universität Berlin promoviert. Er ist Literaturwissenschaftler am Institut für Germanistik der Universität Potsdam.
      mehr...
    • Margrid Bircken (Hg.)
    • Dr. Margrid Bircken hat über Christa Wolf und Günter de Bruyn promoviert und arbeitet im Bereich Neuere deutsche Literatur an der Universität Potsdam.
      mehr...