Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Staat als Garant der Menschenwürde

Der Staat als Garant der Menschenwürde

Zur verfassungsrechtlichen Bedeutung des Artikels 79 Abs. 3 GG für die Identität des Grundgesetzes

ab 23,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
87 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1220-4
V&R unipress, 2., überarbeitete Auflage, 2020
Nach der sog. Ewigkeitsklausel des Grundgesetzes (Artikel 79 Abs. 3 GG) sollen vor allem der... mehr
Der Staat als Garant der Menschenwürde

Nach der sog. Ewigkeitsklausel des Grundgesetzes (Artikel 79 Abs. 3 GG) sollen vor allem der Schutz der Menschenwürde und die fundamentalen Staatsstrukturprinzipien des Artikel 20 GG durch keine parlamentarische Mehrheit beseitigt werden können. Die richtige Inhaltsbestimmung der auf diese Weise geschützten Identität des Grundgesetzes kann nur gelingen, wenn die genannten Staatstrukturprinzipien als inhaltliche Präzisierung der Garantenstellung des Staates verstanden werden, die ihn zur Achtung und zum Schutz der Menschenwürde i. S. des Artikel 1 Abs. 1 GG verpflichtet. Daneben hat die Auslegung des Artikel 79 Abs. 3 GG seine besondere Geschichtlichkeit in Rechnung zu stellen, die sich aus dem Charakter dieser Vorschrift als Ausdruck der verfassungsgebenden Gewalt des deutschen Volkes ergibt. Die so bestimmte Verfassungsidentität des Grundgesetzes wird aber, wie in einem besonderen Anhang gezeigt wird, durch die heutige Verfassungswirklichkeit nachhaltig in Frage gestellt. Deshalb schließt Albert Janssen seine Überlegungen mit einigen Reformvorschlägen für das Grundgesetz.

According to the so-called eternity clause of the German Constitution (article 79(3)) the protection of the human dignity and the fundamental state structural principles of article 20 of the German Constitution shall not be abolished by any parliamentarian majority. The correct definition of the content of this protected identity of the Constitution can only be realised if the mentioned state structural principles are understood as a clarification of the guarantor’s position of the state which is committed to respect and to protect the human’s dignity in accordance with article 1 (1) of the German Constitution. In addition, the interpretation of article 79(3) of the German Constitution has to consider the particular historicity which results from the character of this regulation as an expression of the constitutional power of the German people. However, the defined constitutional identity of the Constitution is permanently challenged as demonstrated in the appendix. For this reason, Albert Janssen concludes his thoughts with several reform proposals for the Constitution.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 1cm, Gewicht: 0,248 kg
Kundenbewertungen für "Der Staat als Garant der Menschenwürde"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Albert Janssen
    • Prof. Dr. Albert Janssen war als Verwaltungs- und Parlamentsjurist im Dienst des Landes Niedersachsen und als Apl. Professor an der Universität Hannover tätig.
      mehr...
Beiträge zu Grundfragen des Rechts. Zur gesamten Reihe
Deutschland und Europa seit 1990
Deutschland und Europa seit 1990
  • Christina Morina  (Hg.)
ca. 20,00 €
NEU
Predigen mit Liedern
Predigen mit Liedern
  • Wolfgang Ratzmann,
  • Peter Zimmerling
25,00 €
NEU
Soziale Gerechtigkeit
Soziale Gerechtigkeit
  • Wilhelm Schwendemann,
  • Anna Sophie Verständig,
  • York Breidt
ab 15,99 €
NEU
Pietismus und Ökonomie (1650-1750)
Pietismus und Ökonomie (1650-1750)
  • Wolfgang Breul  (Hg.),
  • Benjamin Marschke  (Hg.),
  • Alexander Schunka  (Hg.)
ab 69,99 €
NEU
978-3-525-31726-6.jpg
Regionalgeschichte
  • Nina Gallion  (Hg.),
  • Martin Göllnitz  (Hg.),
  • Frederieke Maria Schnack  (Hg.)
ab 59,99 €
NEU
Mittelalter
Mittelalter
  • Adolf Martin Ritter  (Hg.),
  • Volker Leppin  (Hg.)
ab 32,99 €
Gelehrter Wissensaustausch zwischen der deutschsprachigen und der französischsprachigen Welt im 18. Jahrhundert
Gelehrter Wissensaustausch zwischen der...
  • Claire Gantet  (Hg.),
  • Markus Meumann  (Hg.)
ab ca. 39,99 €
Beginn der Gegenwart
Beginn der Gegenwart
  • Martin Löhnig  (Hg.)
ab ca. 39,99 €
NEU
Ingeborg Bachmann
Ingeborg Bachmann
  • Françoise Rétif
ab 23,99 €
NEU
Das Junge Wien im Alter
Das Junge Wien im Alter
  • Barbara Beßlich
ab 44,99 €
NEU
978-3-205-21287-4.jpg
49,00 €
NEU
Ernst Jünger
Ernst Jünger
  • Norbert Dietka
ab 32,99 €
Wege zur Rechtsgeschichte: Die rechtshistorische Exegese
Wege zur Rechtsgeschichte: Die...
  • Thorsten Keiser  (Hg.),
  • Peter Oestmann  (Hg.),
  • Thomas Pierson  (Hg.)
ca. 39,00 €
NEU
Sophie von Erlach
Sophie von Erlach
  • Monica Klaus
ab 32,99 €
NEU
Elemente grotesken Erzählens in der europäischen Versnovellistik
ab 54,99 €
NEU
Coverbild Regina Wenninger: Die Kunst der Stunde
Die Kunst der Stunde
  • Regina Wenninger
ab 49,99 €
Leveke von Münchhausen- von Hammerstein (1614-1675)
ab ca. 19,99 €
Umweltgeschichte
Umweltgeschichte
  • Patrick Kupper
ca. 22,00 €
NEU
Die metahistoriographische Revolution
ab 59,99 €
NEU
Das Zeitalter der Ambiguität
Das Zeitalter der Ambiguität
  • Hillard von Thiessen
ab 49,99 €
NEU
Caesarenwahn
Caesarenwahn
  • Thomas Blank  (Hg.),
  • Christoph Catrein  (Hg.),
  • Christine van Hoof  (Hg.)
ab 37,99 €
NEU
Stradivari
Stradivari
  • Alessandra Barabaschi
ab 25,99 €
Leben in Gottes Gegenwart
ab 32,99 €
978-3-525-70311-3.jpg
Ich, Du und Andere
  • Ralf Koerrenz,
  • Christoph Schröder
ab 14,99 €
Laboratorium für internationale gesetzgeberische Arbeit
Laboratorium für internationale...
  • Martin Löhnig  (Hg.),
  • Anna Moszyńska  (Hg.)
ab 54,99 €
Wirtschaften in den Bergen
Wirtschaften in den Bergen
  • Michael Kasper  (Hg.),
  • Robert Rollinger  (Hg.),
  • Andreas Rudigier  (Hg.),
  • Kai Ruffing  (Hg.)
ab 44,99 €
Hausgeister
Hausgeister
  • Florian Schäfer,
  • Janin Pisarek,
  • Hannah Gritsch
ab 27,99 €
Das Recht der DDR als Gegenstand der Rechtsgeschichte
Das Recht der DDR als Gegenstand der...
  • Adrian Schmidt-Recla  (Hg.),
  • Achim Seifert  (Hg.)
ab ca. 27,99 €
Quadrifolium
Quadrifolium
  • Daniela Angetter-Pfeiffer  (Hg.),
  • Bernhard Hubmann  (Hg.)
ab 44,99 €