Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-51703-8.jpg

Der Wandel der Rheinischen Agrarverfassung

Der Einfluss französischer und preußischer Agrarreformen zwischen 1794 und 1850 auf die bäuerlichen Rechtsverhältnisse im Rheinland

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
270 Seiten, mit 2 s/w-Karten, gebunden
ISBN: 978-3-412-51703-8
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage
Die kontinentaleuropäischen Agrarreformen im 18. und 19. Jahrhundert sind seit langem Gegenstand... mehr
Der Wandel der Rheinischen Agrarverfassung

Die kontinentaleuropäischen Agrarreformen im 18. und 19. Jahrhundert sind seit langem Gegenstand intensiver Debatten. Das gilt insbesondere für die Reformen in Preußen, die nicht erst mit dem berühmten Edikt über die Bauernbefreiung 1807 einsetzten, sondern mit der Befreiung der Domänenbauern unter Friedrich II. erste Anfänge nahmen. Gerade der preußische Staat in seiner regionalen Struktur, war von einem breiten Spektrum unterschiedlicher agrarischer Ordnungen und heterogener Rechtstraditionen geprägt. Das gilt vor allem für die preußische Rheinprovinz, wo französische Rechtstraditionen und preußische Herrschaftsordnung im 19. Jahrhundert immer wieder Spannungen auslösten und auch zu Sonderrechtsentwicklungen führten. Die Untersuchung solcher Phänomene in einem begrenzten Gebiet, der Jülich-Zülpicher Börde im nördlichen Rheinland, in dem zunächst französische und nach 1815 preußische Agrarrechtsreformen zur Geltung gebracht wurden, ist Gegenstand dieser Studie. Auf der Basis tatsächlicher Gegebenheiten unter Hinzuziehung regionaler Fallbeispiele, gibt der Verfasser Aufschlüsse über die Entwicklung der rheinischen Agrarverfassung und dem damit für die ländliche Bevölkerung einhergehenden rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Wandel vom ausgehenden 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,5 x 2,4cm, Gewicht: 0,577 kg
Kundenbewertungen für "Der Wandel der Rheinischen Agrarverfassung"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Franz Dominic Esser
    • Franz Dominic Esser stammt aus dem Rheinland und studierte Rechts- und Agrarwissenschaften in Bonn, Köln und Zürich. Mit dieser Studie wurde er an der Universität Zürich mit einer rechtshistorischen Arbeit im Agrarrecht promoviert.  Heute ist er für einen internationalen Landmaschinenhersteller tätig.
      mehr...
Forschungen zur deutschen Rechtsgeschichte Zur gesamten Reihe
Intellektuelles Prag im 19. und 20. Jahrhundert Zur gesamten Reihe
978-3-8252-5223-6.jpg
29,99 €
978-3-412-51335-1.jpg
ab 69,99 €
978-3-412-21063-2.jpg
Gemeine Bescheide
  • Peter Oestmann  (Hg.)
65,00 €
978-3-412-21062-5.jpg
Gemeine Bescheide
  • Peter Oestmann  (Hg.)
90,00 €
978-3-8471-0872-6.jpg
ab 32,99 €
NEU
NEU
Gedächtnisort der Republik
Gedächtnisort der Republik
  • Heidemarie Uhl  (Hg.),
  • Richard Hufschmied  (Hg.),
  • Dieter A. Binder  (Hg.)
ca. 70,00 €
NEU
978-3-8471-1085-9.jpg
ca. 100,00 €
 Open Access
NEU
978-3-412-51711-3.jpg
Zurück nach Erp
  • Charlotte Rein
ab 39,99 €
 Open Access
978-3-412-15171-3.jpg
Sea Spots
  • Franziska Hilfiker
NEU
978-3-412-51615-4.jpg
Tyrannei und Teufel
  • Marie von Lüneburg
ca. 45,00 €
978-3-412-51313-9.jpg
Das Oberlandesgericht Köln zwischen dem...
  • Hans-Peter Haferkamp  (Hg.),
  • Margarete von Schwerin  (Hg.)
ab 37,99 €
978-3-412-50104-4.jpg
Die Weistümer des Amtes Monschau und der...
  • Gesellschaft für Rheinische Geschichtskunde  (Hg.)
ab 49,99 €
978-3-412-20309-2.jpg
Migration und kirchliche Praxis
  • Rainer Bendel  (Hg.),
  • Joachim Bahlcke  (Hg.)
45,00 €
978-3-412-20142-5.jpg
90,00 €
978-3-205-20668-2.jpg
Die Tiroler Landesordnungen von 1526, 1532 und...
  • Josef Pauser  (Hg.),
  • Martin P. Schennach  (Hg.)
100,00 €
978-3-8471-0221-2.jpg
ab 37,99 €
978-3-8471-0737-8.jpg
ab 37,99 €
978-3-525-55250-6.jpg
Polonia Reformata
  • Piotr Wilczek
ab 69,99 €