Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50803-6.jpg

„Messages from Antiquity“

Roman Law and Current Legal Debates

ca. 60,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Juni 2019

Ausgabeformat:

Sprache: Englisch
ca. 320 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-50803-6
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage
Roman law has shaped the Civil law tradition but the spheare of its influence undoubtedly... mehr
„Messages from Antiquity“

Roman law has shaped the Civil law tradition but the spheare of its influence undoubtedly extends also to Common law countries. Legal institutions as well as legal reasonings reassembled in the Corpus iuris civilis have been studied for nearly one thousand years in Western Europe and have been a constant point of reference. Japanese law recepted this tradition since the Meiji-era. On the other hand, the Roman law does not only offer a historical insight into the foundations of Modern legal thinkings, but it can also be a useful tool for deeper understanding and analysis of current legal problems. The international seminar held at the University of Kyushu in February 2016 aimed to show the timeless validity of Roman law to contemporary jurists facing challenges today by dealing with selected issues.

Das römische Recht hat die Tradition des Civil law geprägt, aber ohne Zweifel auch das Common law beeinflusst. Die Rechtsinstitute und die rechtliche Argumentation, welche im Corpus iuris civilis gesammelt sind, stehen in Westeuropa seit über tausend Jahren im Zentrum juristischer Studien und bilden auch im Japanischen Recht seit der Meiji-Ära einen wichtigen Bezugspunkt. Allerdings erlaubt das römische Recht nicht nur einen Zugang zu den historischen Grundlagen des modernen Rechtsdenkens; vielmehr kann es auch als Instrument zum tieferen Verständnis und zur Analyse aktueller Rechtsprobleme dienen. Die internationale Tagung an der Universität Kyushu im Februar 2016 verfolgte den Zweck, anhand ausgewählter Rechtsfragen den zeitlosen Wert des römischen Rechts auch für die Herausforderungen der heutigen Jurisprudenz aufzuzeigen.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "„Messages from Antiquity“"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Ulrike Babusiaux (Hg.)
    • Ulrike Babusiaux ist seit 2009 Professorin für Römisches Recht, Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Zürich (Schweiz). Ihre Hauptforschungsinteressen liegen im Bereich des römischen Zivilprozessrechts, der Rechtsmethodik der römischen Juristen sowie im römischen Erbrecht; daneben befasst sie sich mit Fragen der Privatrechtsvergleichung namentlich zwischen Frankreich und Deutschland und – seit neuerem – auch der Schweiz.
      mehr...
    • Mariko Igimi (Hg.)
    • Mariko Igimi ist seit 2002 Professorin für Römisches Recht an der Kyushu-Universität, Fukuoka (Japan). Ihre Hauptforschungsinteresse liegen im Bereich des römischen Vertrags- und Sachenrechts, der Privatrechtsvergleichung zwischen Europa und Japan und der Rezeptionsgeschichte des Privatrechts. Sie war Generalsekretärin des 20. Generalkongresses der Internationalen Akademie für Rechtsvergleichung, der im Juli 2018 in Fukuoka stattfand.
      mehr...