Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20792-2.jpg

Das Oberappellationsgericht Celle und seine Rechtsprechung im 18. Jahrhundert

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

BOOK

Sprache: Deutsch
362 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20792-2
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2011
Das 1711 als oberstes Gericht für Kur-Braunschweig-Lüneburg gegründete Oberappellationsgericht... mehr
Das Oberappellationsgericht Celle und seine Rechtsprechung im 18. Jahrhundert

Das 1711 als oberstes Gericht für Kur-Braunschweig-Lüneburg gegründete Oberappellationsgericht Celle ist ein herausragendes Beispiel hoher Territorialjustiz in der Spätphase des Alten Reiches. Die Untersuchung stellt Gerichtsver­fassung und Verfahren dar und setzt sie in Beziehung zu anderen hohen Gerichten, insbeson­dere den Reichsgerichten und dem Wismarer Tribunal. Dabei legt die Studie besonderes Augenmerk auf das verfassungshistorisch bedeutsame Verhältnis zwischen dem Gericht und dem Landesherrn sowie auf die Ver­festigung des Justizwesens im Zeitalter der Entstehung des modernen Staates. Schließlich beleuchtet sie die Rechtsprechungs­praxis anhand einer quantitativen Auswertung der erhaltenen Prozessakten.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Das Oberappellationsgericht Celle und seine Rechtsprechung im 18. Jahrhundert"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich Zur gesamten Reihe