Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Lateinische Spruchregeln zum Unterhaltsrechts

Lateinische Spruchregeln zum Unterhaltsrechts

Zugl. Diss.

19,90 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
209 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-12202-7
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2004
Auch heute noch sind verschiedene lateinische Spruchregeln zum Unterhaltsrecht im Umlauf.... mehr
Lateinische Spruchregeln zum Unterhaltsrechts

Auch heute noch sind verschiedene lateinische Spruchregeln zum Unterhaltsrecht im Umlauf. Prominentestes Beispiel ist der Regelsatz "In praeteritum non vivitur" (= man lebt nicht in der Vergangenheit). Ausgehend von diesem Befund untersucht der Autor den quellenhistorischen Hintergrund, vor dem sich die Regelsätze gebildet haben, und geht der Frage nach, aus welchen Gründen diese spruchregelhaften Rechtssätze in unterschiedlichen historischen und sozialen Kontexten inhaltliche Geltung bewahrt haben. Er kommt zu dem Ergebnis, dass die von ihm angeführten unterhaltsrechtlichen Regelsätze besonderen inhaltlichen Wertentscheidungen des Unterhaltsrechts Ausdruck verliehen haben. Die spruchhaften lateinischen Regelsätze bieten dem interessierten Leser eine Orientierungshilfe in der oft abstrakten Begriffswelt der modernen Gesetzessprache.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Lateinische Spruchregeln zum Unterhaltsrechts"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.