Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20076-3.jpg

Sententia plurimorum

Das Mehrheitsprinzip in den Quellen des kanonischen Rechts und im Schrifttum der klassischen Kanonistik

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
434 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20076-3
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2008
Die Studie untersucht die Erscheinungsformen des Mehrheitsprinzips im historischen und im... mehr
Sententia plurimorum

Die Studie untersucht die Erscheinungsformen des Mehrheitsprinzips im historischen und im gegenwärtigen Recht der katholischen Kirche sowie im Diskurs ausgewählter mittelalterlicher Kanonisten. Hierbei läßt sich nach den jeweiligen Gegenständen der kollektiven Entscheidungsfindung eine vielschichtige und wechselvolle Entwicklung mit unterschiedlichen Ausprägungen mehrheitlicher Beschlußformen feststellen. In der Gesamtentwicklung des Mehrheitsprinzips besteht der Beitrag des kanonischen Rechts vor allem darin, daß es anfänglich das im antiken Umfeld verbreitete Mehrheitsprinzip ablehnte und ausgehend von der spezifisch-christlichen Einmütigkeit und im Ringen mit ihr die Konzeption der qualifizierten Mehrheit hervorbrachte. In dem Bemühen um eine inhaltliche Qualifikation der Mehrheit über ihren bloß quantitativen Charakter hinaus hat das kirchliche Recht somit das Verständnis des Mehrheitsprinzips um einen wichtigen Aspekt bereichert und nicht zuletzt mit der Zweidrittelmehrheit als Qualifizierungstatbestand einen eigenständigen Anteil in der Gesamtgenese des Rechtsprinzips begründet.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Sententia plurimorum"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Alexander Glomb
    • Alexander Glomb wurde mit der vorliegenden Studie an der Universität zu Köln promoviert und ist Richter in Düsseldorf.
      mehr...