Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-50726-8.jpg
60,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
182 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-50726-8
Böhlau Verlag Köln
Die Zeit vom ausgehenden Mittelalter bis zum Ende der Frühen Neuzeit war von einem Wandel des... mehr
Was das Reich zusammenhielt

Die Zeit vom ausgehenden Mittelalter bis zum Ende der Frühen Neuzeit war von einem Wandel des Herrschafts- und Verfassungsverständnisses und von der Entstehung staatlicher Strukturen geprägt. Mit der Frage, welche integrierenden Faktoren das Alte Reich angesichts dieses Wandels zusammenhielten, beschäftigt sich dieser Tagungsband. Dabei werden sowohl der Lehensverband als auch das Gefüge der Reichsinstitutionen in den Blick genommen, an deren Spitze das Reichskammergericht und der Reichshofrat als höchste Gerichte standen. Das Reich kann als Rechts- und Friedensordnung charakterisiert werden, die durch ein funktionierendes Rechts- und Gerichtswesen bewahrt und gefestigt werden musste. Die Beiträge des Bandes beleuchten das Verhältnis von Reichs- und Territorialgerichtsbarkeit und seine Bedeutung für den Zusammenhalt des Reiches. Dabei finden neuere quellengestützte Forschungen zur gerichtlichen Praxis ebenso Berücksichtigung wie kulturgeschichtlich orientierte Ansätze zu Kommunikation und Repräsentation in der Frühen Neuzeit.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Was das Reich zusammenhielt"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Alexander Denzler (Hg.)
    • Alexander Denzler ist Akademischer Rat auf Zeit an der Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit und Vergleichende Landesgeschichte der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.
      mehr...
    • Ellen Franke (Hg.)
    • Ellen Franke ist Rechtshistorikerin und seit 2014 wissenschaftliche Geschäftsführerin der Historischen Kommission zu Berlin e.V. Forschungsschwerpunkte: Rechts- und Verfassungsgeschichte des Alten Reiches, Historische Kriminalitätsforschung der Frühen Neuzeit, berlin-brandenburgische Rechts- und Landesgeschichte sowie Historische Kartographie.
      mehr...
    • Britta Schneider (Hg.)
    • Britta Schneider wurde an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg mit einer historischen Arbeit über die Fugger und die Reichsgerichte promoviert und arbeitet als Pressesprecherin in der freien Wirtschaft.
      mehr...
    • Josef Bongartz (Hg.)
    • Dipl.-Jur. Josef Bongartz M.A. Josef Bongartz ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juristischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.
      mehr...
Quellen und Forschungen zur höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich Zur gesamten Reihe