Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-838-6.jpg

Cash und Care – Kindesunterhaltsrecht und Geschlechter(un)gleichheit

ab 37,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
127 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-89971-838-6
V&R Unipress, 1. Auflage 2011
Das Kindesunterhaltsrecht ist rechts- und sozialpolitisch hoch aktuell. Die Verschiedenheit der... mehr
Cash und Care – Kindesunterhaltsrecht und Geschlechter(un)gleichheit
Das Kindesunterhaltsrecht ist rechts- und sozialpolitisch hoch aktuell. Die Verschiedenheit der Kindesunterhaltsbeiträge – ›cash und care‹, Barunterhalt einerseits, Erziehung, Pflege und Betreuung des Kindes andererseits – und ihre Geschlechteraspekte wurden bisher in der Diskussion vernachlässigt. Die Autorinnen dieses Bandes analysieren das asymmetrische Modell der Verteilung der Kindesunterhaltsbeiträge bei Getrenntleben der Eltern (›einer zahlt und eine betreut‹ als Regelfall) und untersuchen rechtsdogmatische Probleme der Verteilung verschiedener Unterhaltsbeiträge (Wechselmodell, Kindergartengebühren, Rollenwechsel des Barunterhaltspflichtigen in einer neuen Familie u. a.). Darüber hinaus wird rechtspolitisch und rechtsvergleichend diskutiert, wie die Verschiedenheit der Kindesunterhaltsbeiträge in ›cash und care‹ unter Berücksichtigung gleichstellungspolitischer Ziele einbezogen werden kann.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 1,5cm, Gewicht: 0,369 kg
Kundenbewertungen für "Cash und Care – Kindesunterhaltsrecht und Geschlechter(un)gleichheit"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Kirsten Scheiwe
    • Dr. Kirsten Scheiwe ist seit 1999 Professorin für Recht sozialer Dienstleistungen am Fachbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Stiftung Universität Hildesheim.
      mehr...
    • Maria Wersig
    • Maria Wersig ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim. Sie ist Mitglied der Kommission »Familienlastenausgleich und soziale Sicherung« des Deutschen Juristinnenbundes.
      mehr...