Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Die Neuordnung der urheberrechtlichen Schranken im digitalen Umfeld
75,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
557 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-226-1
V&R Unipress, 1. Auflage 2005
Die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts (§§ 44a ff. UrhG) heben die umfassenden... mehr
Die Neuordnung der urheberrechtlichen Schranken im digitalen Umfeld
Die gesetzlichen Schranken des Urheberrechts (§§ 44a ff. UrhG) heben die umfassenden Ausschließlichkeitsrechte des Urhebers punktuell wieder auf. Sie bedürfen aufgrund der durch die Digitalisierung eingetretenen Veränderungen des Verwertungsumfeldes einer Reform. Diese Arbeit zielt darauf, vorurteilslose und aufeinander abgestimmte Regelungsvorschläge für die rechtspolitisch umstrittene Reform zu entwickeln. Auf Grundlage der systematischen Stellung der Schranken im Urhebergesetz und der einschlägigen völker-, europa- und verfassungsrechtlichen Vorgaben wird zunächst eine allgemeine Methode der Argumentation bei der Schrankenneuordnung entwickelt. Diese wird anschließend auf die insgesamt fast 30 Schrankentatbestände angewendet, um mit ihrer Hilfe jeweils konkrete Gesetzesvorschläge zu formulieren. Dabei werden auch die bereits vorgenommenen sowie die vorgeschlagenen Änderungen kritisch evaluiert.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 2,5cm, Gewicht: 1,041 kg
Kundenbewertungen für "Die Neuordnung der urheberrechtlichen Schranken im digitalen Umfeld"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jan Poeppel
    • Dr. Jan Poeppel ist Rechtsanwalt in Hamburg. Er wurde mit seiner Arbeit zum Urheberrecht im digitalen Umfeld 2005 in Kiel promoviert.
      mehr...
Schriften zum deutschen und internationalen Persönlichkeits- und... Zur gesamten Reihe