Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Der Einfluss von Heeresverfassung und Soldatenbild auf die Entwicklung des Militärstrafrechts

Der Einfluss von Heeresverfassung und Soldatenbild auf die Entwicklung des Militärstrafrechts

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
372 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-129-5
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage 2005
Inwieweit haben Heeresverfassungen und das jeweilige Soldatenbild die Entwicklung des... mehr
Der Einfluss von Heeresverfassung und Soldatenbild auf die Entwicklung des Militärstrafrechts
Inwieweit haben Heeresverfassungen und das jeweilige Soldatenbild die Entwicklung des Militärstrafrechts einer Epoche beeinflusst? Ausgehend von der Darstellung des römischen Militärstrafrechts über die Entwicklung im Mittelalter und die Einflüsse der schweizerischen Eidgenossenschaft sowie der schwedischen Beteiligung am dreißigjährigen Krieg, startet die Untersuchung mit den preußischen Heeresreformen, deren Einflüsse auf das Militärstrafrecht sich noch heute nachweisen lassen. Schwerpunktmäßig wird sowohl die Zeit des Dritten Reiches als auch die der ehemaligen DDR bearbeitet, da in beiden Epochen unvermutete Zusammenhänge zwischen den Heeresverfassungen, dem Soldatenbild und dem jeweiligen Militärstrafrecht herausgearbeitet werden.Im letzten Abschnitt der Arbeit zeigt der Autor, wie die Lehren aus der Vergangenheit einerseits und die Vorgaben des Grundgesetzes anderseits das aktuelle Militärstrafrecht der Bundesrepublik beeinflusst haben.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 2,5cm, Gewicht: 0,695 kg
Kundenbewertungen für "Der Einfluss von Heeresverfassung und Soldatenbild auf die Entwicklung des Militärstrafrechts"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Osnabrücker Schriften zur Rechtsgeschichte. Zur gesamten Reihe