Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Beweiserleichterung im japanischen Schadenersatzprozeß

Beweiserleichterung im japanischen Schadenersatzprozeß

Antworten auf Herausforderungen des zivilen Haftungsrechts der Gegenwart

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
352 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-167-7
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage 2004
Das zivile Haftungsrecht in Japan sah sich seit den 1960er-Jahren verstärkt vor neue... mehr
Beweiserleichterung im japanischen Schadenersatzprozeß
Das zivile Haftungsrecht in Japan sah sich seit den 1960er-Jahren verstärkt vor neue Herausforderungen gestellt: Weder die Rechtsnormen noch die allgemeinen Lehren waren darauf ausgelegt, Opfern typischer Zivilisationsschäden die prozessuale Durchsetzung eines Schadenersatzanspruchs zu ermöglichen. Dieses Werk untersucht die verschiedenen Lösungsansätze, die im japanischen Recht entwickelt wurden, um die Beweisschwierigkeiten zu verringern. Der Verfasser geht dabei systematisch auf die Entwicklung von Beweisverfahren, Beweiswürdigung und Beweislast ein, bevor er sich eingehend mit den materiell-rechtlichen Voraussetzungen und Rechtsfolgen deliktsrechtlicher Schadenersatzansprüche auseinander setzt. Hierdurch entsteht ein prägnanter Überblick über das gegenwärtige japanische Schadenersatz- und Beweisrecht sowie die Wechselwirkungen zwischen diesen beiden Rechtsgebieten im Zivilprozess.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,5 x 24 x 2,5cm, Gewicht: 0,645 kg
Kundenbewertungen für "Beweiserleichterung im japanischen Schadenersatzprozeß"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
Schriften zum Internationalen Privatrecht und zur Rechtsvergleichung. Zur gesamten Reihe