Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-966-6.jpg
90,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
701 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-89971-966-6
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage 2012
Beihilfe- und Vergaberecht berühren sich in zwei Konstellationen. Größere Aufmerksamkeit fand... mehr
Beihilfebegünstigte Bieter im Vergabeverfahren
Beihilfe- und Vergaberecht berühren sich in zwei Konstellationen. Größere Aufmerksamkeit fand dabei bislang der »Beihilfenempfang durch die Auftragsvergabe«, obwohl die vorgelagerte Schnittstelle des »Beihilfenempfängers in der Auftragsvergabe« Rechtspraxis wie Wissenschaft seit mehr als zehn Jahren beschäftigt. Das vorliegende Werk präsentiert nun einen neuen Ansatz und untersucht erstmals systematisch die Teilnahme beihilfebegünstigter Bieter an Ausschreibungen. In einer rechtsmaterienübergreifenden Herangehensweise werden für Beschaffungen im Kartellvergaberecht zunächst sowohl angebots- als auch bieterbezogene Ausschlusstatbestände geprüft. Anschließend folgt die Übertragung der gewonnenen Erkenntnisse auf das nicht harmonisierte Vergaberecht. Berücksichtigt wird außerdem das sozio-ökonomisch bedeutsame Sonderregime im ÖPNV (VO 1370/2007/EG), welches schon in der Vergangenheit das meiste Anschauungsmaterial für diese Schnittstellenproblematik geliefert hat.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 5,2cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Beihilfebegünstigte Bieter im Vergabeverfahren"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jochen Richard Bode
    • Dr. Jochen Richard Bode studierte an der Universität Osnabrück Rechtswissenschaften. 2012 wurde er dort mit seiner Arbeit über »Beihilfebegünstigte Bieter im Vergabeverfahren« promoviert.
      mehr...
Schriften zum Europäischen und Internationalen Recht. Zur gesamten Reihe