Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0460-5.jpg

Notwehr-Folter und Notstands-Tötung?

Studien zum Schutz von Würde und Leben durch Recht, Moral und Politik

ab 59,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
507 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-0460-5
V&R Unipress, Bonn University Press, 1. Auflage 2015
Das Buch behandelt zwei Themen, die seit einigen Jahren in der Rechtswissenschaft, der Ethik und... mehr
Notwehr-Folter und Notstands-Tötung?
Das Buch behandelt zwei Themen, die seit einigen Jahren in der Rechtswissenschaft, der Ethik und der politischen Philosophie diskutiert werden. Erstens: Kann der Einsatz von Foltermaßnahmen u.U. legitimiert werden? Entlang zweier Fallkonstellationen - einem Entführer angedrohte Folter zur Rettung des Opfers und das sog. »Ticking-bomb-Szenario« - gibt der Text den internationalen Meinungsstand wieder und prüft die folterlegitimierenden Ansätze kritisch. Im zweiten Teil geht es, am Beispiel des Terrorakts vom »11. September 2001«, um die rechtliche Behandlung des möglichen Abschusses eines von Terroristen entführten Flugzeugs. Das Schlusskapitel erörtert den Fall im Kontext der »Politischen Theologie« von Carl Schmitt. Neben der Darstellung unterschiedlicher Ansichten entwickelt der Autor jeweils eigene Lösungen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16 x 23,7 x 3,1cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Notwehr-Folter und Notstands-Tötung?"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Stephan Stübinger
    • Prof. Dr. Stephan Stübinger hat den Lehrstuhl für Strafrecht, Strafrechtsgeschichte und Rechtsphilosophie an der FernUniversität Hagen inne.
      mehr...
Bonner Rechtswissenschaftliche Abhandlungen. Neue Folge. Zur gesamten Reihe