Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20530-0.jpg

Moeller van den Bruck

Leben und Werk

65,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
457 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20530-0
Böhlau Verlag Köln
Moeller van den Bruck (1876–1925), Kulturhistoriker, Staatstheoretiker und völkisch-nationaler... mehr
Moeller van den Bruck

Moeller van den Bruck (1876–1925), Kulturhistoriker, Staatstheoretiker und völkisch-nationaler Publizist, gilt heute als zentrale Figur der Konservativen­Revolution in der Zeit der Weimarer Republik. Mit seinem 1923 erschienenen Hauptwerk »Das dritte Reich« wurde er zum Stichwortgeber der Nationalsozialisten, mit denen er den Hass auf die demokratischen Parteien und den Parlamentarismus teilte. Er bekämpfte die politischen Institutionen der Republik und glaubte, die nationale Identität durch Ausgestaltung einer nationalen Stileinheit befördern zu können. Bemerkenswert ist, dass diese konservative ­Programmatik Sympathien für moderne Kunst keineswegs ausschloss und Moeller van den Bruck zuweilen zu deren innovativsten Agitatoren gehörte. 1925 beging er nach einem Nervenzusammenbruch in Berlin Selbstmord. Den zum Teil erstaunlichen Wandlungen seines Lebens und Werks geht André Schlüter in diesem Buch nach.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Moeller van den Bruck"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • André Schlüter
    • 09/1989-07/1992 Besuch der Betriebsberufsschule des Energie Kombinates Cottbus (später ESSAG) in Falkenberg/Elster, Ausbildung zum Elektromonteur mit Abitur: Abschlußnote: 1,5.; 09/1992-03/1994 Studium der Elektrotechnik an der Technischen Universität Berlin, abgebrochen aufgrund von Interessenverlagerungen; 04/1994-02/2001 Studium (MA) der Neueren deutschen Literatur (Hauptfach) und Politikwissenschaft (1. Nebenfach)
      mehr...