Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20854-7.jpg

Verlorene Illusionen

Eine Geschichte des deutschen Nationalismus

40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
390 Seiten, 40 s/w- und 26 farbige Abb., gebunden
ISBN: 978-3-412-20854-7
Böhlau Verlag Köln
Der Begriff »Nationalismus« hat im deutschsprachigen Bereich Zentraleuropas seit dem Humanismus... mehr
Verlorene Illusionen

Der Begriff »Nationalismus« hat im deutschsprachigen Bereich Zentraleuropas seit dem Humanismus des frühen 16. Jahrhunderts bis zur heutigen Berliner Republik höchst dramatische Wandlungen erlebt. Aufgrund der ständig wechselnden realpolitischen Voraussetzungen wurde dabei von den jeweils Herrschenden im Hinblick auf die Bevölkerung dieses Territo­riums nicht nur von einer Reichsnation gesprochen, sondern auch Begriffe wie Kulturnation, Kriegsnation, Wirtschaftsnation sowie Staatsbürgernation verwendet. Wie viele Illusionen damit ver­bunden waren, stellt Jost Hermand in diesem Buch dar.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Verlorene Illusionen"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jost Hermand
    • Jost Hermand, geboren 1930 in Kassel, Studium der Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Marburg, seit 1958 Professor of German Culture an der University of Wisconsin-Madison (USA). Seit 1967 Vilas Research Professor, seit 2003 Honorarprofessor der Humboldt-Universität zu Berlin. 2010 Dr. phil. h.c. der Universität Kassel, Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften, Mitbegründer der International Brecht Society. Gastprofessuren an der Harvard...
      mehr...