Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-412-20720-5.jpg

Der Leuchtende Pfad in Peru (1970–1993)

Erfolgsbedingungen eines revolutionären Projekts

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
297 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-412-20720-5
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2011
1980 startete der Leuchtende Pfad völlig überraschend ­seinen bewaffneten Kampf, an dessen Ende... mehr
Der Leuchtende Pfad in Peru (1970–1993)

1980 startete der Leuchtende Pfad völlig überraschend ­seinen bewaffneten Kampf, an dessen Ende knapp 70.000 Todesopfer zu beklagen waren. Trotz dieses Konfliktausmaßes bleiben bis heute wichtige Fragen offen, etwa wie sich die Organisation von einem studentischen Lesezirkel zu ­einem der weltweit am meisten gefürchteten Gewaltver­bände entwickeln konnte. Auf Grundlage erstmals zugäng­licher Quellen und mithilfe neuerer Methoden und Konzepte der Revolutions- und Bewegungsforschung untersucht die Studie die organisatorischen Fähigkeiten des Leuchtenden Pfads und ergänzt dabei bisher dominierende struktura­listische Ansätze zur Erklärung revolutionärer Bewegungen um eine akteursbezogene Dimension.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Der Leuchtende Pfad in Peru (1970–1993)"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Sebastian Chávez Wurm
    • Sebastian Chávez Wurm studierte Lateinamerikanische Geschichte und Spanische Philologie an den Universitäten Trier, Cusco und der FU Berlin. Er ist Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung.
      mehr...
Lateinamerikanische Forschungen Zur gesamten Reihe