Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-79464-6.jpg

Tür an Tür / Next Door

Vergleichende Aspekte zu Schweiz, Liechtenstein, Österreich und DeutschlandAspects in comparison of Switzerland, Liechtenstein, Austria and Germany

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
375 Seiten, 17 Tab. und Grafiken, gebunden
ISBN: 978-3-205-79464-6
Böhlau Verlag Wien
Die Beziehungen europäischer Staaten wandeln sich im Zeichen von Europäisierung und... mehr
Tür an Tür / Next Door

Die Beziehungen europäischer Staaten wandeln sich im Zeichen von Europäisierung und Globalisierung. Österreich, die Schweiz, Liechtenstein und die Bundesrepublik leben „Tür an Tür“. Als unmittelbare Nachbarn nehmen sie sich gegenseitig kaum wahr. Die Beziehungen gelten als ausgezeichnet. Hinter dieser Kulisse verbergen sich allerdings auch Auffassungsunterschiede, Interessenkonflikte und Meinungsverschiedenheiten. Handel, Wirtschaft und Finanzen, Mikrodiplomatie im Bereich grenzüberschreitender Kooperation, Neutralitätsdiskurse, Friedens- und Sicherheitspolitik sowie europa- und integrationspolitische Strategien stehen im Mittelpunkt dieses Werks. Auf die Frage, wie weit das Umbruchjahr 1989 und die 1995 vergrößerte EU die wechselseitigen Beziehungen zwischen diesen Ländern verändert haben, gibt dieser Band Antworten. Deutlich wird dabei, dass diese Länder als natürliche Partner bei der Überwindung der Teilung Europas gelten können.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Tür an Tür / Next Door"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Thomas Fischer (Hg.)
    • Thomas Fischer beschäftigt sich als unabhängiger Forscher mit der Geschichte der Außen- und Sicherheitspolitik der neutralen Staaten in Europa und war u.a. als Lehrbeauftragter am Graduate Institute of International and Development Studies (IHEID) in Genf und im Europastudienlehrgang der Universität Wien tätig.
      mehr...
Arbeitskreis Europäische Integration. Historische Forschungen.... Zur gesamten Reihe