Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-80612-8.jpg

Ehrenamt – Unbezahlt und unbezahlbar. Rolle und Bedeutung in der Hospiz- und Palliativarbeit

Leidfaden 2015 Heft 04

20,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferbar innerhalb Deutschlands in 2-3 Werktagen

Ausgabeformat:

Auswahl zurücksetzen
Sprache: Deutsch
94 Seiten mit zahlr. farb. Abb., Paperback
ISBN: 978-3-525-80612-8
Vandenhoeck & Ruprecht
Die Entwicklung der Hospizbewegung und Palliativversorgung in Deutschland ist tief im... mehr
Ehrenamt – Unbezahlt und unbezahlbar. Rolle und Bedeutung in der Hospiz- und Palliativarbeit
Die Entwicklung der Hospizbewegung und Palliativversorgung in Deutschland ist tief im ehrenamtlichen Engagement verwurzelt. Zunehmend wird auch Trauerbegleitung eine Aufgabe von ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen. Mit der rasanten Entwicklung des Versorgungsangebots kommt es zu einer Professionalisierung der Betreuung, so dass Ehrenamtliche entsprechend geschult und in der Begleitung supervidiert werden müssen. Hier gilt es, die Balance zwischen der notwendigen Qualität in der Begleitung und der weiterhin gewünschten Flexibilität und Spontaneität bei Ehrenamtlichen zu finden. Der Erhalt bürgerschaftlichen Engagements, die Rückführung der Tätigkeitsbereiche im Hinblick auf schwere Krankheit, Sterben und Tod aus dem Gesundheitssystem in die Gemeinde vor Ort sind wichtige Aufgaben des Ehrenamts, die neben der Begleitung der betroffenen Menschen nicht vernachlässigt werden dürfen.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 18,0 x 28,0 x 0,5cm, Gewicht: 0,279 kg
Kundenbewertungen für "Ehrenamt – Unbezahlt und unbezahlbar. Rolle und Bedeutung in der Hospiz- und Palliativarbeit"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Lukas Radbruch (Hg.)
    • Prof. Dr. Lukas Radbruch hat den Lehrstuhl für Palliativmedizin an der Universität Bonn inne und ist Chefarzt des Zentrums für Palliativmedizin, Malteser Krankenhaus Bonn/Rhein-Sieg sowie Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin.
      mehr...
    • Heiner Melching (Hg.)
    • Heiner Melching ist Sozialpädagoge und seit 1995 in verschiedenen Bereichen der Trauer- und Krisenbegleitung sowie als Bestatter tätig. Von 1999 bis 2008 war er Geschäftsführer und Leiter der Beratungsstelle des Vereins Verwaiste Eltern und Geschwister Bremen e. V. Seit 2009 ist er Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) in Berlin.
      mehr...
NEU
978-3-525-37060-5.jpg
Alle in Bewegung
  • Raphael Emanuel Dorn
ab 49,99 €
978-3-647-80609-9.jpg
Zwischen Sensation und Sensibilität – Leid und...
  • Monika Müller (Hg.),
  • Sylvia Brathuhn (Hg.)
ab 20,00 €
978-3-525-80601-2.jpg
Rituale – zwischen Pathos und Folklore
  • Monika Müller (Hg.),
  • Petra Rechenberg-Winter (Hg.)
ab 20,00 €
978-3-647-80613-6.jpg
Spiritualität als (ein) Weg der Welterfassung
  • Monika Müller,
  • Sylvia Brathuhn
ab 20,00 €
978-3-647-80605-1.jpg
Trauma zwischen Akzeptanz und Ignoranz
  • Arnold Langenmayr (Hg.),
  • Lukas Radbruch (Hg.)
ab 20,00 €