Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-46216-4.jpg

Ich hieß Sabina Spielrein

Von einer, die auszog, Heilung zu suchen. Wissenschaftliche Aufsätze

ab 4,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
139 Seiten, mit 6 Abb. und 2 Tab.
ISBN: 978-3-647-46216-5
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2006
Anfang der 1980er Jahre gelangte Sabina Spielrein (1885–1942) durch den Zufallsfund bis dato... mehr
Ich hieß Sabina Spielrein
Anfang der 1980er Jahre gelangte Sabina Spielrein (1885–1942) durch den Zufallsfund bis dato unbekannter Dokumente zu später Berühmtheit. Zunächst wegen einer schweren Hysterie in der Psychiatrischen Klinik Burghölzli in Zürich von C. G. Jung behandelt, wurde Spielrein später selbst anerkannte Psychoanalytikerin. Neben dem schmalen Œuvre und der ungewöhnlichen Lebensgeschichte stand vor allem die Beziehung mit C. G. Jung im Zentrum des wissenschaftlichen und feuilletonistischen Interesses. Sie wurde zum exemplarischen »Fall« von Grenzüberschreitung in der Psychotherapie. Die Beschäftigung mit der Person Sabina Spielrein und ihrem reichhaltigen Werk rückte oft in den Hintergrund. Dieses Buch geht in einer differenzierteren Sicht auf die Ereignisgeschichte den verborgenen Motiven und Strukturen ihrer Protagonisten nach.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 12,0 x 18,5 x 1,1cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Ich hieß Sabina Spielrein"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos