Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-45404-6.jpg

Spuren des Subjekts

Positionen psychoanalytischer Sozialpsychologie

23,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
288 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-525-45404-6
Vandenhoeck & Ruprecht
Dem Subjekt kommt für die Auffassung des Individuums in der modernen Gesellschaft eine bedeutende... mehr
Spuren des Subjekts
Dem Subjekt kommt für die Auffassung des Individuums in der modernen Gesellschaft eine bedeutende Rolle zu. Nachdem es zunächst als kaum eingeschränkter Herr seiner Geschichte angesehen wurde, kamen im Verlauf des letzten Jahrhunderts immer mehr Zweifel auf. Der Kapitalismus nahm eine Entwicklung, die das Subjekt zum Statisten werden ließ oder, wie im Nationalsozialismus, seine destruktiven Potentiale entfesselte. In der Psychoanalyse war früh erkannt worden, dass das bürgerliche Ich nicht Herr im eigenen Haus ist. Die Autoren setzen diese Ansätze Freuds für die Bedingungen der späten Moderne fort. Sie suchen nach unbewussten Spuren gesellschaftlicher Verhältnisse im Subjekt und nach psychischen Kräften, mit denen sich das Subjekt heute behaupten und zur Geltung bringen kann.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 12,3 x 20,5 x 2,6cm, Gewicht: 0,344 kg
Kundenbewertungen für "Spuren des Subjekts"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Hans-Joachim Busch (Hg.)
    • Priv.-Doz. Dr. phil. Hans-Joachim Busch ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt/Main und vertrat 2004–2006 eine Professur für Soziologie und Sozialpsychologie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Frankfurt/Main.
      mehr...
Schriften des Sigmund-Freud-Instituts. Zur gesamten Reihe