Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-647-80601-3.jpg

Rituale – zwischen Pathos und Folklore

Leidfaden 2013 Heft 01

22,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Auswahl zurücksetzen
Sprache: Deutsch
104 Seiten
ISBN: 978-3-647-80601-3
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2013
Rituale zwischen Pathos und Folklore: Wie helfen sie in Verlustsituationen? Wann unterstützen sie... mehr
Rituale – zwischen Pathos und Folklore
Rituale zwischen Pathos und Folklore: Wie helfen sie in Verlustsituationen? Wann unterstützen sie den Trauerprozess? Wie begleiten sie die Krisenbewältigung?Ein Ritual ist eine besondere (oft religiöse) Handlung, die nach festen Regeln in einer bestimmten Reihenfolge immer wieder auf die gleiche Weise ausgeführt wird und so ein Gefühl des Wohlseins oder der Sicherheit erzeugt. Bei der Beratung in Krisen, Leid und Trauer werden rituelle Strukturen zur erhöhten Wirksamkeit und für Sinn gebende Interventionen in der individuellen Veränderungsarbeit verwendet.Von Ritualen sind formalisierte Handlungen zu unterscheiden, wie Routinen oder Gewohnheiten des alltäglichen privaten oder auch institutionellen Lebens sie darstellen. Sie sind Ritualen zwar sehr ähnlich, werden umgangssprachlich eventuell sogar als solche bezeichnet, aber es fehlt ihnen an der über den Alltag und sich selbst hinausweisenden Erfahrung des Rituals.Kennzeichnend für ein Ritual ist, dass es im Gegensatz zu habitualisierten Handlungen immer einen symbolischen Charakter hat und somit auf die Existenz anderer Dimensionen von Zeit und Raum verweist.Rituale werden niemals willkürlich und spontan durchgeführt, sondern immer bewusst und mit Absicht gewählt. Sie sind stereotyp, förmlich, repetitiv, öffentlich, unwiderruflich.Wenn eine der genannten Komponenten fehlt, handelt es sich also nicht um ein Ritual. Gewohnheitsmäßige Handlungen oder Bräuche sind zum Beispiel absichtslos und oft nicht bewusst und bei der Routine mangelt es an Unwiderrufbarkeit.Das vorliegende Heft beschäftigt sich mit dem Ritual, seinen Wirkungsweisen, Formen und Abgrenzungen. Besondere Beachtung findet hierbei die Hinführung zur Transzendenz, die für Wirkung und Begrifflichkeit eines Rituals unerlässlich scheint.Abonnieren Sie Leidfaden! Hier geht es zur Zeitschrift.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,4 x 24,2 x 1,2cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Rituale – zwischen Pathos und Folklore"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Petra Rechenberg-Winter (Hg.)
    • Petra Rechenberg-Winter, Diplom-Pädagogin, M.A., ist approbierte Psychotherapeutin, Supervisorin (DGSv, DGSF, PTK, DGPB), Mediatorin (BM), Lehrtherapeutin und Lehrsupervisorin (DGSF), Psychoonkologin (dapo), Dozentin für Palliative Care und Trauerbegleitung. Außerdem ist sie klinische Poesietherapeutin (DGPB, DGKT), Schreibwissenschaftlerin und Autorin. Sie ist im Leitungsteam des Hamburgischen Instituts für systemische Weiterbildung und in eigener Praxis...
      mehr...
    • Monika Müller (Hg.)
    • Monika Müller, M. A., war Leiterin von ALPHA Rheinland, der Ansprechstelle in NRW zur Palliativversorgung, Hospizarbeit und Angehörigenbegleitung mit Sitz in Bonn. Sie ist Dozentin und Supervisorin im Bereich Trauerbegleitung und Spiritual Care. Geschäftsführende Herausgeberin von »Leidfaden – Fachmagazin für Krisen, Leid, Trauer«.
      mehr...
NEU
978-3-525-37060-5.jpg
Alle in Bewegung
  • Raphael Emanuel Dorn
ab 49,99 €
978-3-647-80612-9.jpg
Ehrenamt – Unbezahlt und unbezahlbar. Rolle und...
  • Lukas Radbruch (Hg.),
  • Heiner Melching (Hg.)
ab 20,00 €
978-3-647-80609-9.jpg
Zwischen Sensation und Sensibilität – Leid und...
  • Monika Müller (Hg.),
  • Sylvia Brathuhn (Hg.)
ab 20,00 €
978-3-647-80613-6.jpg
Spiritualität als (ein) Weg der Welterfassung
  • Monika Müller,
  • Sylvia Brathuhn
ab 20,00 €
978-3-647-80605-1.jpg
Trauma zwischen Akzeptanz und Ignoranz
  • Arnold Langenmayr (Hg.),
  • Lukas Radbruch (Hg.)
ab 20,00 €