Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-40328-0.jpg
ab 18,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
336 Seiten, mit 2 Abb. und 16 Tab., kartoniert
ISBN: 978-3-525-40328-0
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2010
Der postmoderne Zeitgeist ist davon geprägt, dass übergreifende Ideologien und weitgespannte... mehr
Sehnsucht Familie in der Postmoderne
Der postmoderne Zeitgeist ist davon geprägt, dass übergreifende Ideologien und weitgespannte Konzepte keinen Gültigkeitsanspruch mehr haben – das gilt auch für die Vorstellungen von Familie: Was ist eine richtige Familie? Wer gehört dazu? Welche Familienformen fördern Entwicklung, welche nicht? Gleichzeitig erscheint die Sehnsucht nach Familie tief in unsere Herzen verwurzelt, wir lassen uns vom Mythos der Idealfamilie betören. Dieses Spannungsverhältnis zwischen faktischer familiärer Vielfalt und auch Fragmentierung einerseits sowie der Wunsch nach der heilen, ja heil machenden Familie andererseits stellt die psychotherapeutische Praxis immer wieder vor große Herausforderungen. In diesem Band werden diese Herausforderungen in einführenden Beiträgen familiensoziologisch und -politisch, kultur- und geisteswissenschaftlich sowie familientherapeutisch betrachtet. Sie werden zudem vor dem Hintergrund folgender Themenbereiche beleuchtet: –die Familie im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit; –Kinder psychisch kranker Eltern; –Multikulturalität und Familie; –Kinder in familiengerichtlichen Verfahren; –Familien in Psychotherapie – Strategien und Konzepte aus vier Blickwinkeln. Ein abschließender fiktionaler Beitrag eines Familienfestes im Sommer des Jahres 2020 rundet das Buch ab.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 12,3 x 20,5 x 2,3cm, Gewicht: 0,394 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • Landeskammer für Psychologische Psychotherapeuten
Kundenbewertungen für "Sehnsucht Familie in der Postmoderne"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Jürgen Hardt (Hg.)
    • Jürgen Hardt, Diplom-Psychologe, Lehranalytiker, Supervisor und Organisationsberater, Präsident der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP Hessen), ist in psychotherapeutischer, psychoanalytischer Praxis in Wetzlar tätig.
      mehr...
    • Fritz Mattejat (Hg.)
    • Prof. Dr. phil. Fritz Mattejat, Diplom-Psychologe, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, ist Leitender Psychologe der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie der Universität Marburg und Ausbildungsleiter des Instituts für Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin an der Universität Marburg e. V.
      mehr...
    • Matthias Ochs (Hg.)
    • Dr. sc. hum. Matthias Ochs, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, ist Professor für Psychologie und Beratung an der Hochschule Fulda. Außerdem ist er als Familientherapeut, Supervisor und Dozent im eigenen DGSF-Fortbildungsinstitut ( www.ochsundorban.de ) sowie als verantwortlicher Redakteur von www.systemisch-forschen.de tätig.
      mehr...
    • Marion Schwarz (Hg.)
    • Marion Schwarz, geb. 1957, Diplom-Psychologin, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin, Psychologische Psychotherapeutin, ist in eigener Praxis in Bad Schwalbach tätig. Sie ist Vorsitzende des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (bkj) und Mitglied des Vorstandes der Landespsychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP).
      mehr...
    • Thomas Merz (Hg.)
    • Thomas Merz, geb. 1958, Psychologischer Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut, ist seit 25 Jahren in einer Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle und in eigener Praxis tätig. Weiterbildungen in Systemischer Familientherapie, Gesprächspsychotherapie und körperorientierter Musiktherapie. Er ist Mitglied des Vorstandes der Landespsychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP).
      mehr...
    • Ulrich Müller (Hg.)
    • Dr. phil. Ulrich A. Müller ist als analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut in eigener Praxis in Fulda niedergelassen, Dozent und Supervisor am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie in Kassel sowie Vorsitzender des Kasseler Forums für Psychoanalyse und Vorstandsmitglied der Psychotherapeutenkammer Hessen (LPPKJP).
      mehr...