Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-40440-9.jpg

Neue Männer – muss das sein?

Risiken und Perspektiven der heutigen Männerrolle

ab 23,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
269 Seiten, mit 2 Abb. und 20 Tab., kartoniert
ISBN: 978-3-525-40440-9
Vandenhoeck & Ruprecht
Väterlichkeit, Männlichkeit und Mannsein sind seit Jahrzehnten öffentlicher... mehr
Neue Männer – muss das sein?

Väterlichkeit, Männlichkeit und Mannsein sind seit Jahrzehnten öffentlicher Kritik ausgesetzt, die sich im Extremfall bis zur Entwertung des Männlichen gesteigert hat. Doch nicht nur das Image der traditionellen Männerrolle ist lädiert, es droht auch der Abstieg in Bildung und Beruf. Und um die Gesundheit der Männer ist es ebenfalls nicht gut bestellt. Die erheblichen Risiken, die mit der Männerrolle verbunden sind, sind wissenschaftlich belegt. Die Forderung nach mehr Geschlechtergerechtigkeit hat mittlerweile bei vielen Männern und Jungen zu Benachteiligungen und Orientierungsproblemen geführt. Die mediale Fokussierung auf die destruktiven Seiten der Männlichkeit hat eine defizitorientierte Sicht auf Männer bewirkt und zu großer Verunsicherung der männlichen Identität geführt.
Nach einer langen Phase feministisch geprägter Reflexion sind nun vor allem die Männer selbst gefragt: Wie geht es Ihnen heute wirklich? Welche neue Rollen- und Identitätsentwürfe könnten sie erproben? Die humanethologischen, entwicklungspsychologischen, psychoanalytischen und sozial- und kulturwissenschaftlichen Beiträge namhafter Autoren liefern fundierte Bestandsaufnahmen zur aktuellen Lage des Mannes und setzen sich mit den Perspektiven für ein neues Männerbild auseinander.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 12,3 x 20,5 x 1,9cm, Gewicht: 0,332 kg
Kundenbewertungen für "Neue Männer – muss das sein?"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Sabine Daxberger (Hg.)
    • Sabine Daxberger ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Pflegewissenschaft des Instituts für Gesundheitsforschung und Bildung der Universität Osnabrück.
      mehr...
    • André Karger (Hg.)
    • Dr. André Karger, Dr. med., MME, Oberarzt am Klinischen Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Düsseldorf, Leiter des Bereichs Psychoonkologie am Universitätstumorzentrum, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt Psychiatrie und Psychotherapie, Psychoanalytiker (DGPT), Psychoonkologe (DKG), Lehrtherapeut und Supervisor. 
      mehr...
NEU
Corona – Historisch-sozialwissenschaftliche Perspektiven
Corona – Historisch-sozialwissenschaftliche...
  • Paul Nolte  (Hg.),
  • Ute Frevert  (Hg.),
  • Sven Reichardt  (Hg.)
ab 24,00 €
NEU
Die Zukunft des Gottesdienstes beginnt jetzt
ab 27,99 €
978-3-647-80602-0.jpg
Männer und Krisen – Trauer im Fokus
  • Dorothee Bürgi  (Hg.),
  • Christian Metz  (Hg.),
  • Heiner Melching  (Hg.)
ab 20,00 €
NEU
Corona – Historisch-sozialwissenschaftliche Perspektiven
Corona – Historisch-sozialwissenschaftliche...
  • Paul Nolte  (Hg.),
  • Ute Frevert  (Hg.),
  • Sven Reichardt  (Hg.)
ab 24,00 €
NEU
Die Historischen Grundwissenschaften heute
ab 39,99 €
NEU
Die Zukunft des Gottesdienstes beginnt jetzt
ab 27,99 €
978-3-525-40455-3.jpg
Die Beschneidung von Jungen
  • Sabine Daxberger  (Hg.)
ab 23,99 €
978-3-7887-2490-0.jpg
30,00 €
978-3-647-80602-0.jpg
Männer und Krisen – Trauer im Fokus
  • Dorothee Bürgi  (Hg.),
  • Christian Metz  (Hg.),
  • Heiner Melching  (Hg.)
ab 20,00 €