Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-8471-0180-2

Hirntod einer Idee

Die Erblichkeit der Intelligenz

19,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Sofort als Download lieferbar

Ausgabeformat:

Auswahl zurücksetzen
Sprache: Deutsch
70 Seiten
ISBN: 978-3-8470-0180-5
V&R Unipress
Es ist wissenschaftlich umstritten, inwieweit die Intelligenz erblich ist. In einer relativ... mehr
Hirntod einer Idee
Es ist wissenschaftlich umstritten, inwieweit die Intelligenz erblich ist. In einer relativ breiten Öffentlichkeit herrscht allerdings die Meinung vor, dass die Intelligenz in hohem Maße erblich ist und dass dies bedeutet, dass sie nur in geringem Umfang durch soziale Intervention verbessert werden kann. Das Buch stellt die wissenschaftlichen Methoden der Bestimmung der Erblichkeit im Einzelnen dar. Aus diesen Methoden folgt eindeutig, dass es einen allgemeinen Wert für die Erblichkeit der Intelligenz nicht geben kann (die veröffentlichten Erblichkeiten schwanken zwischen 10 und 90?%) und dass ein Erblichkeitswert praktisch nichts darüber aussagt, in wieweit die Intelligenz verändert werden kann. Die Geschichte der Erforschung der Erb­lichkeit der Intelligenz wird nachgezeichnet. Ganz offensichtlich ist das Fach von Unseriösität geplagt und hat in großem Umfang sozialen Schaden angerichtet, zum Beispiel in Zusammenhang mit Eugenik (Zwangssterilisierung), Immigration (Veränderung von Einwanderungsquoten für die U.S.A.) oder Bildungspolitik (Einschränkung der Studierquote in England und Wales).
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,8 x 24 x 0,7cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Hirntod einer Idee"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Manfred Velden
    • Prof. Dr. Manfred Velden studierte Psychologie an den Universitäten Bonn und Berkley (University of California). Als Professor an den Universitäten Mainz, Berlin (TU) und Osnabrück vertrat er die Fächer Wahrnehmungspsychologie, Biologische Psychologie und Psychosomatik.
      mehr...