Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-205-77122-7.jpg

Vorreiter der Vernichtung?

Eugenik, Rassenhygiene und Euthanasie in der österreichischen Diskussion vor 1938

35,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
272 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-205-77122-7
Böhlau Verlag Wien, 1. Auflage 2005
Nach den beiden Bänden "NS-Euthanasie in Wien" und "Von der Zwangssterilisierung zur Ermordung.... mehr
Vorreiter der Vernichtung?

Nach den beiden Bänden "NS-Euthanasie in Wien" und "Von der Zwangssterilisierung zur Ermordung. Zur Geschichte der NS-Euthanasie in Wien II" folgt nun ein dritter Band "Vorreiter der Vernichtung? Eugenik, Rassenhygiene und Euthanasie in der österreichischen Diskussion vor 1938". Er umfasst die Vorträge bei einem wissenschaftlichen Symposion unter dem gleichen Titel, das die Generaldirektion des Wiener Krankenanstaltenverbundes im Mai 2002 unter der Leitung der beiden Herausgeber veranstaltet hat. Die Beiträge beziehen sich zum ersten Mal in so umfassender Weise und zu einem guten Teil abgestützt auf neue Forschungsergebnisse auf die Anthropologie jener Zeit, den Eugenik-Diskurs in verschiedenen politischen Lagern und Institutionen sowie herausragende Persönlichkeiten (Julius Tandler, Heinrich Reichel). Ein abschließender Beitrag verknüpft die historischen Erfahrungen unter dem Titel "Medizin und Gewissen" mit der aktuellen Diskussion der Biomedizin. Damit wird auch diese Bearbeitung des Themas wieder wie in den Vorgängerbänden in einen medizin-ethischen Zusammenhang gebracht.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Vorreiter der Vernichtung?"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.