Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-89971-844-7.jpg

Medizin für »Menschen ohne Papiere«

Menschenrechte und Ethik in der Praxis des Gesundheitssystems

ab 39,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
276 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-89971-844-7
V&R Unipress
Der Zugang zur medizinischen Versorgung ist in Deutschland abhängig vom Aufenthaltsstatus. Für... mehr
Medizin für »Menschen ohne Papiere«
Der Zugang zur medizinischen Versorgung ist in Deutschland abhängig vom Aufenthaltsstatus. Für MigrantInnen ohne Papiere gibt es besonders hohe Hürden für eine Gesundheitsversorgung: die rechtlichen Rahmenbedingungen machen ihnen eine adäquate gesundheitliche Versorgung de facto unmöglich. Um die humanitäre Not abzufedern, vermitteln in einigen Großstädten Hilfsorganisationen medizinische Versorgung oder bieten eine Grundversorgung vor Ort an. Schwerwiegende Erkrankungen allerdings oder Pflegebedürftigkeit können die Hilfseinrichtungen an den Rand ihrer Handlungsfähigkeit bringen. In vielen Regionen fehlt jegliche Form der Versorgung, ohne dass die Betroffenen ihre Abschiebung befürchten müssten. Die Beiträge dieses Bandes untersuchen diese und weitere Problemfelder sowie theoretische Hintergründe und skizzieren die prekären Lebensverhältnisse anhand von Praxisbeispielen. Sie zeigen Wege aus der systematischen Ungerechtigkeit und praktische Lösungsansätze in verschiedenen deutschen Städten auf.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 2,3cm, Gewicht: 0,605 kg
Kundenbewertungen für "Medizin für »Menschen ohne Papiere«"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Maren Mylius (Hg.)
    • Maren Mylius ist seit Mai 2010 Promotionsstipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung und freie Mitarbeiterin der Professur für Ethik in der Medizin der Universität Erlangen-Nürnberg.
      mehr...
    • Wiebke Bornschlegl (Hg.)
    • Wiebke Bornschlegl ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Geographischen Institut der FAU Erlangen-Nürnberg, freie Journalistin und Mitarbeiterin der Professur für Ethik in der Medizin der Universität Erlangen-Nürnberg.
      mehr...
    • Andreas Frewer (Hg.)
    • Dr. med. Andreas Frewer (M.A.) ist Professor am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie European Master of Bioethics.
      mehr...
Medizin und Menschenrechte / Medicine and Human Rights. Zur gesamten Reihe