Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Vom Dienst an Mutter und Kind zum Dienst nach Plan

Vom Dienst an Mutter und Kind zum Dienst nach Plan

Hebammen in der Bundesrepublik 1950–1975

55,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Print-on-demand; Lieferung in 5-10 Werktagen

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
326 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-89971-548-4
V&R Unipress, Universitätsverlag Osnabrück, 1. Auflage 2009
Der Trend zur Klinikentbindung in der Bundesrepublik der 1950er und 1960er Jahre führte damals... mehr
Vom Dienst an Mutter und Kind zum Dienst nach Plan
Der Trend zur Klinikentbindung in der Bundesrepublik der 1950er und 1960er Jahre führte damals zum fast vollständigen Verschwinden der Hausgeburten. Der Hebammenberuf veränderte sich durch die Verwissenschaftlichung der Geburtshilfe in der Klinik, dem Einzug der Technik in den Kreißsaal und der Durchsetzung eines vorsorgeorientierten und dem Planungsdenken verpflichteten geburtshilflichen Handelns grundlegend. Zugleich wandelten sich die Anforderungen an Schwangere und Gebärende. Begleitet wurde dieser Modernisierungsvorgang von gesundheitspolitischen Entscheidungen, die den vormals selbständigen Berufsstatus der Hebammen auf den der ärztlichen Assistentin im Kreißsaal reduzierten. Von modernen Präventionsaufgaben wurden Hebammen damals ausgeschlossen. Zu Beginn der 1970er Jahre unterlag der Beruf jedoch bereits einem neuerlichen Wandel, der durch den gesellschaftlichen Bedarf nach außerklinischer Hebammenbetreuung hervorgerufen wurde.
Weitere Details:
Maße (BxHxT): 16,3 x 24,5 x 1,8cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Vom Dienst an Mutter und Kind zum Dienst nach Plan"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Marion Schumann
    • Dr. Marion Schumann ist Diplom-Sozialwissenschaftlerin und Physiotherapeutin. Sie promovierte an der Leibniz-Universität Hannover und arbeitet dort in der Studienberatung.
      mehr...
Frauengesundheit Zur gesamten Reihe