Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-45581-4.jpg

»Ich bin halt so ein Arbeitsleistungsmensch«

Subjektive Krankheitstheorien und Therapieerwartungen nach beruflichen Krisen

Mit einem Geleitwort von:
  • Rolf Haubl,
  • Rolf Haubl
ca. 40,00 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Erscheint im Oktober 2019

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
ca. 320 Seiten, mit 9 Abb. und 3 Tab., kartoniert
ISBN: 978-3-525-45581-4
Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2019
Leiden ist schwer messbar – besonders, wenn es psychisch ist. Empirisch zugänglich ist hingegen... mehr
»Ich bin halt so ein Arbeitsleistungsmensch«

Leiden ist schwer messbar – besonders, wenn es psychisch ist. Empirisch zugänglich ist hingegen die jeweilige Erklärung der Betroffenen dafür, woher das Leiden kommt und was für sie hilfreich und womöglich »heilend« sein kann. Der eine Patient möchte stabilisiert werden, um schnellstmöglich wieder zu arbeiten (»Reparatur«), der andere sucht einen Raum, um zur Ruhe zu kommen (»Erholung«). Für wieder andere Patientinnen steht im Fokus, den Lebensalltag zu bewältigen (»Krankheitseinsicht«), oder sie sind eher bemüht, sich aktiv mit der eigenen Person zu konfrontieren (»Selbstfindung«). Eines gilt dabei in allen Fällen: So unterschiedlich die individuellen Erwartungen der Patientinnen und Patienten an die psychosomatische Klinik im Kontext subjektiver Krankheitstheorien sind, so verschieden sind die therapeutischen Strategien und Herangehensweisen, die sie nahelegen. In ihrer Forschung hat Nora Alsdorf die subjektiven Krankheitstheorien und Therapieerwartungen von erwerbstätigen, psychisch Erkrankten empirisch erhoben, systematisiert, typisiert und im Kontext der gesellschaftlichen Entwicklungen interpretiert.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 13 x 21 x 2,6cm, Gewicht: 0 kg
Veröffentlichung gefördert durch:
  • DGSv – Deutsche Gesellschaft für Supervision ,
  • DGSv – Deutsche Gesellschaft für Supervision
Kundenbewertungen für "»Ich bin halt so ein Arbeitsleistungsmensch«"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Nora Alsdorf
    • Dipl.-Soz. Nora Alsdorf ist Projektkoordinatorin und Mitarbeiterin der Studie »Arbeit und Leben in Organsiationen 2011« am Sigmund-Freud-Institut und Doktorandin an der Universität Frankfurt/Main.
      mehr...
Interdisziplinäre Beratungsforschung. Zur gesamten Reihe
Von der gespaltenen zur flüssigen Lebensführung
ca. 12,00 €
Nicht 1 % Schizophrene
Nicht 1 % Schizophrene
  • Florian Langegger
40,00 €
978-3-525-40684-7.jpg
Psychotherapie als Beziehung und Prozess:...
  • Silke Birgitta Gahleitner,
  • Brigitte Schigl
ca. 19,00 €
978-3-525-40673-1.jpg
ca. 12,00 €
978-3-525-45386-5.jpg
Systemische Wege und Strategien
  • Ramita G. Blume,
  • Karl Kropfberger
ca. 25,00 €
978-3-525-40677-9.jpg
ca. 15,00 €
978-3-525-45911-9.jpg
Systemische Kompetenzen entwickeln
  • Petra Bauer  (Hg.),
  • Marc Weinhardt  (Hg.)
ca. 30,00 €
Zeitschrift
NEU
NEU
978-3-525-40493-5.jpg
Frühe Hilfen
  • Andreas Eickhorst
ab 9,99 €
978-3-525-40489-8.jpg
Sinn als System
  • Andreas Brenneke
ca. 35,00 €
978-3-525-40631-1.jpg
Was wirkt in der Psychotherapie?
  • Bernhard Strauß,
  • Ulrike Willutzki
ab 15,99 €
978-3-525-40657-1.jpg
ab 9,99 €
978-3-525-45250-9.jpg
Frauen, Männer, Mikropolitik
  • Daniela Rastetter,
  • Christiane Jüngling
ab 11,99 €
978-3-525-01473-8.jpg
ab 32,99 €
978-3-525-40509-3.jpg
ab 9,99 €
978-3-647-45377-4.jpg
Scheiden tut weh
  • Matthias Franz  (Hg.),
  • André Karger  (Hg.)
ab 22,99 €