Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
978-3-525-40368-6.jpg
   

Beratung: Reflexivität als Profession

ab 23,99 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
269 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-525-40368-6
Vandenhoeck & Ruprecht
Beratung in verschiedenen Formen und Facetten ist aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.... mehr
Beratung: Reflexivität als Profession

Beratung in verschiedenen Formen und Facetten ist aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Dennoch fehlen dem Format Beratung viele Eigenschaften, die eine Profession kennzeichnen.Es ist das Anliegen des Autors, Beratung als Profession praktizierter Reflexivität zu etablieren. Dafür schlägt Hans-Jürgen Seel den Bogen von wichtigen humanwissenschaftlichen Diskursen bis zu konkreten Vorschlägen für eine Vereinigung des beraterischen mit einem wissenschaftlichen Setting. Er führt verfahrensübergreifende, einheitliche Begrifflichkeiten ein, die eine wissenschaftlich gesicherte Reflexion der beteiligten Akteure im Feld der Beratung erlauben. Diese bilden die Grundlage, um Beratung als Profession durchzusetzen und zu reflektieren. So wird ein Fundus gemeinsamen wissenschaftlich geprüften Wissens möglich, auf den auch gesellschaftliche Diskurse und die politische Entscheidungsfindung zugreifen können. Da professionelle reflexive Beratung prinzipiell sämtliche Bereiche menschlichen Erlebens und Handelns thematisiert, reichen die Konzeptualisierungen über den Bereich der Profession hinaus.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): 15,5 x 23,2 x 2,0cm, Gewicht: 0,466 kg
Kundenbewertungen für "Beratung: Reflexivität als Profession"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Hans-Jürgen Seel
    • Dr. Hans-Jürgen Seel, Diplom-Psychologe, ist emeritierter Professor an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Technischen Hochschule Nürnberg. Er  war bis 2016 Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB) und ist nun im wissenschaftlichen Beirat der DGfB.
      mehr...