Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Das Schulwesen der deutschen Minderheit in Russland

Das Schulwesen der deutschen Minderheit in Russland

Von den ersten Ansiedlungen bis zur Revolution 1917

39,90 € *  (D)

inkl. MwSt., versandkostenfrei innerhalb D/A/CH

Lieferzeit 3-5 Werktage (Deutschland)

Ausgabeformat:

Sprache: Deutsch
395 Seiten, Paperback
ISBN: 978-3-412-07003-8
Böhlau Verlag Köln, 1. Auflage 2004
Gegenstand des Buches ist der Entstehungs- und Entwicklungsprozess der deutschen Volksschule in... mehr
Das Schulwesen der deutschen Minderheit in Russland

Gegenstand des Buches ist der Entstehungs- und Entwicklungsprozess der deutschen Volksschule in Russland zwischen 1764 und 1917. In räumlicher Hinsicht konzentriert sich die Arbeit auf das Wolga- und das Schwarzmeergebiet. Die Studie stellt den Entwicklungsprozess der deutschen Kolonistenschule dar und zeigt die Besonderheiten dieses Prozesses auf, der einerseits durch die Stellung der deutschen Kolonisten als nationale Minderheit, andererseits durch die Eigenart der Beziehung zwischen Deutschland und Russland bedingt ist. Die Entwicklung der deutschen Schule unterschied sich deutlich von der Entwicklung anderer nationaler Schulen, die bestrebt waren, die Traditionen und Bräuche ihres Volkes zu assimilieren und sich in die Gesamtsituation des russischen Bildungswesen einzufügen. Die eigenständige Entwicklung der deutschen Schule dagegen war von den kulturellen, wirtschaftlichen und bildungspolitischen Beziehungen, die zwischen den beiden Staaten bestanden, unmittelbar abhängig.

Weitere Details:
Maße (BxHxT): x x cm, Gewicht: 0 kg
Kundenbewertungen für "Das Schulwesen der deutschen Minderheit in Russland"
Bitte loggen Sie sich ein um Produktbewertung abzugeben.
Autoreninfos
    • Wladimir Süss
    • Wladimir Süss ist Pädagoge und Psychologe. Er hat schwerpunktmäßig zur Geschichte und Kultur der deutschen Minderheit in Russland geforscht.
      mehr...
Bildung und Erziehung. Beihefte Zur gesamten Reihe